Fehlerursache bei der Dateikette von Illustratator (ai) über dxf zu RDWorks?

  • Ich hatte in den letzten Tagen mehrfach das Problem, dass bei einer filigranen (Vektor-)Grafik Konturen doppelt abgefahren wurden. Das trat nicht bei allen Grafikelementen auf, aber bei mehreren. Beim ersten Mal dachte ich an einen Fehler meinerseits, konnte aber keine doppelt übereinander liegenden Elemente entdecken. Dieser Fehler trat dann wiederholt auf. Und zwar gerade beim Lasern von Fotokarton, der beim zweimaligen Lasern der filigranen Strukturen fast unvermeidlich anfängt zu brennen.
    Im Grafikeditor von RDWorks konnte ich dann jedes Element einzeln anklicken und löschen, was aber bei den komplexen Dateien recht mühsam ist.


    Ich arbeite mit Adobe Illustrator, exportiere aus Illustrator ein dxf-Format, dass ich dann in RDWorks importiere. Die Grafiken, die ich erzeuge, sind in der Regel keine einzelnen Linien und Vektoren, sondern häufig aus der Addition oder Subtraktion von Flächen erzeugt; in der Programmlogik von Illustrator handelt es sich dann um verbundene Pfade ... die dann wohl beim Exportieren in einzelne Elemente und Pfade aufgelöst werden.


    Äußerst irritierend ist für mich, dass dieser Fehler nicht bei der gesamten Datei auftritt, sondern bei einzelnen Elementen, während andere gleichartige Elemente nicht doppelt übereinander liegen. Meiner Logik erschließt sich das nicht.


    Gibt es eine Erklärung dafür?


    Gruß --- Jürgen

  • Zunächst einmal Dankeschön für eure Reaktionen. Ich hoffe allerdings, dass es eine elegantere Möglichkeit gibt als das mühsame wegklicken der doppelten Ebenen. Zumal dem ja jeweils ein gescheiterter Versuch vorausgeht.


    Ich habe folgende Dateien angehängt:
    1. Fotos des fertig montierten Objektes, bei dem die Probleme auftraten: ein kleiner Kiosk im Maßstab 1:45. Das Fundament und die Balken aus 1,5 mm Kraftplex, die Wände und das Fachwerk aus 1 mm Finnpappe und die grünen Zierflächen aus 0,3 mm Fotokarton (Dachdeckung aus Streifen von 320er Nassschleifpapier). Bei dem grünen Fotokarton tauchten u.a. die beschriebenen Probleme auf.


    2. ai-Datei von dem grünen Karton


    3. dto. dxf-Datei




    Gruß --- Jürgen

  • Servus,


    macht nicht genau die " Delete Overlap"-Funktion im RDWorks was du suchst?
    Zu finden in der Menüleiste unter "Handle" -> "Delete Overlap" ?


    Wenn ich zb dein dxf importiere und das drüberlaufen lass, löscht er mir 942 doppelte Linien weg.. hab dir mal das File anhängt..
    kiost_delete_overlap.ai


    Oder denk ich da zu einfach?


    Gruß Christian

  • In der AI sind unterschiedliche Farben.
    Ich habe mal die weißen linien gruppiert und rausgezogen.
    Sind das die Problemlinien?

    Dateien

    • scv.pdf

      (23,82 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Christian,
    Danke für den Hinweis! RDWorks ist für mich eine neue, noch wenig vertraute Software. Insofern wird es noch einige Funktionen geben, die ich nicht kenne.
    Im Moment bin ich im Büro und nicht in meiner Werkstatt. Bei nächster Gelegenheit werde ich das aber testen.


    Hallo Jørgen,
    in der ai-Datei sind die schwarzen Linien Schneidepfade, die roten Gravuren. Wo du allerdings weiße Linien hervorgezaubert hast, ist mir ein Rätsel ... angelegt habe ich die nicht. Es sind aber genau die, bei denen zweifach gelasert wurde. Ich werde zunächst einmal dem Hinweis von Christian folgen ... in der Annahme, dass sich damit das Problem erledigt.


    Über das Ergebnis werde ich informieren.


    Gruß --- Jürgen

  • Versuche bitte folgendes bei AI:
    Im Menü "Ansicht" Pfadansicht.
    Im Menü "Auswahl" "Gleich" "Flächenfarbe" und ziehe das was markiert ist
    nach oben. Dann müsste Deine "Problemzone" Sichtbar sein.

  • Ich weiß nicht ob es bei deinem Problem was bringt, allerdings hatte ich öfter mal Kompatibilitätsprobleme abhängig von der AI Version in der gespeichert wurde.


    Die wenigsten Probleme bereitet mir in EZCad und RDwork, wenn ich AI Dateien in der Softwareversion 2008 speichere...

  • Große Klasse! Problem gelöst.


    Zwar weiß ich immer noch nicht, wie der Effekt entstanden ist, aber der letzte Tipp von Plasma eröffnet einen komfortablen Dateicheck inkl. Korrektur, bevor die Datei auf den Laser geht.


    Gruß --- Jürgen

  • Ich weiß nicht ob es bei deinem Problem was bringt, allerdings hatte ich öfter mal Kompatibilitätsprobleme abhängig von der AI Version in der gespeichert wurde.


    Die wenigsten Probleme bereitet mir in EZCad und RDwork, wenn ich AI Dateien in der Softwareversion 2008 speichere...


    Das mit den AI Versionen kann ich bestätigen.
    Höher als CS2 ist für mich nicht brauchbar und alles wird daraus in AI 8 gespeichert.
    Alleine die Dateigrößen der unterschiedlichen Versionen bei gleichem Inhalt sind spannend zu vergleichen.
    Mit Logos von Kunden mit den aktuellsten AI Versionen bekomme ich Teilweise bis zu 10MB große Dateien in denen als Beispiel nur 3 Buchstaben nacher auf dem Bildschirm erscheinen. Als AI8 abgespreichert nur 400K. Da fragt man sich was das soll und braucht sich nicht zu wundern das die Laserprogramme mit den Daten nicht klar kommen.

  • Hallo Jürgen,


    da ich auch recht viel Modellbau mache, zwar in einem anderen Maßstab, aber ich arbeite auch viel MDF und Finnpappe, schildere ich dir mal meine herangehensweise.


    Ich arbeite mit dem AI CS6 und hab da das Plug-In von RDCam installiert. Das geht sehr gut und viele "Hilfslinien" etc werden nicht mit übernommen.
    In RDCam schaue ich mit Handle(W) -> Delete overlap. Hiermit bekomme fast alle doppelten Pfade und Objekte weg. Da ich im AI sehr viel mit dem Pathfinder und dem Zusammenfügen und Ausschneiden von Objekten arbeite, kommt es immer wieder zu solchen "Schattenzeichnung", sprich das 2 Objekte übereinander liegen. Liegt bestimmt auch an meiner nicht immer professionellen herangehensweise. Es passier mir auch schnell mal das ich mit strg F ein Objekt doppelt wieder an die selbe kopiert habe ;)


    Schau mal das du es vermeidest im DXF zu exportieren und dann wieder in RDCam zu importieren, das ist meiner Erfahrung nach der Weg mit den meisten Problem und auch Artefakten.


    Gruß Dirk

  • Hallo Dirk,


    Dankeschön für die Hinweise zu deiner Arbeitsweise.


    Die direkte Übernahme von ai-Dateien in RDWorks hatte ich probiert und aufgegeben, weil das eher nach dem Zufallsprinzip zu funktionieren schien ... während dxf – abgesehen von den erwähnten Ungereimtheiten, die ja weitgehend eliminiert sind – gut funktionierte.


    Ich vermute mal, dass du unter Windows arbeitest!? Ein Plugin von RDWorks lässt sich wohl unter Mac OSX nicht installieren.


    Dennoch vielen Dank für deine Hinweise.


    Gruß --- Jürgen