Leder gravieren

  • Moin´s Gerd,
    kann auch 4,5mm gewesen sein, ist schon ein paar Donnerstage her....... :whistling: . Frank "Laserbrand" war dabei gewesen, erst einen Drachen draufgraviert, dann als Kreis ausgeschnitten. Ich tippe da dann doch eher auf Büffel oder sowas... :funny-:


    LG,
    Bernd

  • 8|:lupe::wacko:


    Ihr habt da aber hoffentlich nur totes Tier drunter gelegt und nicht den Laser auf nen Rindviech gepappt ...


    LG Nico

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Moin,


    ich brauche nochmal Hilfe.
    Himmel Allerwertester und Zwirn!
    Ich hab das Leder direkt auf den Tisch gepackt und ne Probe gemacht. Erfolg gleich Minus 100. Gravieren geht so, aber das Schneiden war eher ne Verkokelung. Sprich das ist verbrannt, zwar ohne Feuer aber schaut aus wie ein Steak auf dem Grill Typ "Brandenburger".


    Some Ideas?


    Merci und viele Grüße
    Nico

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Moin´s Nico,
    leider kann ich nicht erkennen wie "stark" dein Laser ist, auch wie dick das Leder war! Mein Baby hat 80 Watt und hat recht ordentlich geschnitten. Ich denke aber, das Leder ab einer bestimmten Dicke IMMER "Brandenburger Art" wird, weil einmal das Gefüge nicht wirklich hart/fest ist und zum anderen (wie bei Holz aber auch) organisch, also gewachsen. Wenn man das nun z.b. mit Acryl vergleicht, die Festigkeit, klingt es für mich erst einmal logisch, das Leder u.ä. am Rand verbrennt (zu viel und zu lange Wärme auf den Punkt um durch zu schneiden).


    LG,
    Bernd


    :pop:

  • Moin,


    Bernd


    mein Baby hat nur 50W. Sorry wusste nicht das das nicht mit anezeigt wird in meinem Profil. Wird gleich abgeändert.
    Das Leder ist recht dünn, ich würde mal so um 1mm stark schätzen, sehr weich (noch weicher als Handschuhe), eine Seite rauh und die andere Glatt hellbraun.
    Also wie gesagt Gravieren geht, schnippeln geht nicht. Hab jetzt noch anderes Leder bekommen, ein Tick dicker aber dunkler. Werde ich Montag/Dienstag testen. Hab ja noch bis zur Bescherung Zeit dafür.


    LG Nico

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Moin´s Nico,
    1mm sollte auch für 50W kein Problem sein. Spiel doch mal ein wenig mit dem Fokus, obwohl bei so dünnem Material das eher keine Rolle spielt (es sei denn, Du bist völlig weg vom Punkt, glaub ich aber eher weniger). :noidea:


    LG,
    Bernd

  • Hallo Nico,


    mit meinem Thunderlaser Mini60 (50 Watt) graviere ich mit 200 mm/s bei 30% und 0,06 mm Y-Auflösung. Mein ca. 1mm dickes Wildleder schneide ich mit 15 mm/s und 80% Leistung.


    Sieht beides meiner Meinung (und die meiner "Chefin") nach sehr gut aus. Beim Schneiden verrußen die Kanten natürlich stark.


    Viele Grüße
    Josef

  • Moin Moin,


    Echtes Leder unterm Laser ist ein schwieriges Thema.
    Ich graviere da Nix mehr ohne die Möglichkeit, eine Lasergravur im Vorfeld zu testen.
    Eine Kundin schneidert aus Schuhleder Taschen, Schürzen, Geldbörsen etc. und findet Lasergravuren auf ihren Produkten ganz toll. Inzwischen haben wir bestimmt 50 unterschiedliche Leder getestet und es lässt sich leider keine Faustregel aufstellen, welches Leder oder wie das Leder bearbeitet sein sollte, um eine schöne, kontrastreiche Lasergravur darin zu verewigen.
    Oftmals sehen Lasergravuren auf hellem Laser anfangs sehr gut aus, es kommt aber auch da nicht selten vor, dass sich die dunkle Gravur dann als Ansammlung von Ruß herausstellt und nach dem Waschen einen schlechten Kontrast hergibt.
    Von geschätzten 50 Ledersorten, die ich bisher getestet habe, ließen sich 5 mit gutem Ergebnis gravieren. Bei allen anderen Ledern würde ich dem Kunden von einer Lasergravur abraten. Die 5, die sich gut gravieren lassen, sind von unterschiedlichen Tieren, mit unterschiedlichen Methoden gegerbt und gefärbt und reichen von 1mm bis 4mm Stärke. :S


    Das Schneiden von Leder habe ich noch nicht ohne starke Rußbildung an den Schnittkanten hinbekommen. Da ist eine kräftige Schere in den meist das sinnvollere Werkzeug.


    LG
    Diemo

  • Moins,


    jo Leder schneiden ist ein Thema für sich.
    Ohne rußige kanten geht das mal garnicht. Es sieht immer aus als wäre es gerade vom Grill gesprungen.
    Ein wenig hilft es, so wie ich es aber auch schon geschrieben habe, wenn man das ganze vorher tapt, also mit Malerkrep oder Applikationspapier
    abkleben tut.
    Die Kanten sind dann aber leider immer noch voller Schmauch.


    LG. Olaf

    LG. Olaf

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    *** der Brause Flummi ***

  • Ich nochmal,


    Nico die Frage die ich mir gerade stelle ist folgende, was willst Du überhaupt daraus schneiden ?
    Nur ein Loch, damit Du das aufhängen kannst oder, was größeres ?


    LG. Olaf

    LG. Olaf

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    *** der Brause Flummi ***

  • Moin,


    es geht dabei um die Labels für die Handmadesachen.
    Ich denke ich werde einfach alles gravieren. Auch die Schnittkanten und Nahtlöcher
    Mit der Ahle lässt sich das Leder supergut nähen. Somit wird es quasi nur graviert der Rest dann wieder Handarbeit.


    Merci und LG
    Nico

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Moin,


    das ist auch gut so, weil schneiden ist nicht wirklich so toll.
    Gravieren geht aber echt gut, mach dir da mal keinen Kopf.
    Die Einstellungen wie ich es mache, hatte ich ja schon hier gepostet.


    LG. Olaf

    LG. Olaf

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    *** der Brause Flummi ***

  • Moin,


    naja, leider isses schiefgegangen.
    Sprich das aus dem CD hat nicht geklappt. Dann in RDCam neu gemacht, die Löcher wollten nicht.
    Leder schneidet bei 200mm/sec und 40% sauber durch. Gravieren bei 300mm/sec bei 15%.


    Schaut selbst mal:
    20131223_191006.jpg


    20131223_191013.jpg


    Aber eins muss man echt zugeben ... dat stinkt! Wäre eigentlich was im Sommer zur Grillsaison ...


    LG Nico

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Das mit dem stinken habe ich dir aber schon geschrieben gehabt.
    Die Gravur im zweiten Bild die untere Reihe sieht doch ganz passabel aus.
    Nur schneiden, das ist nicht wirklich toll, wenn Du so wie ich nur Löcher schneidest, die nachher von einer Öse überdeckt werden, dann geht das.
    Aber ansonsten würde ich die gute alte Schere nehmen, oder noch besser, das habe ich auch, das sind diese Rollmesser von Prym die gibt es im Handarbeitsladen oder aber auch im Internet, die sind echt spitze für sowas.


    Hier mal ein Link in die Bucht: Klick !


    LG. Olaf

    LG. Olaf

    ______________________________________________________________________________________________________________________

    *** der Brause Flummi ***

  • Moin´s Nico,
    um unterschiedliche Laserparameter zu benutzen, nehm doch einfach verschiedene Farblayer, dann kannst Du die Power und/oder Geschwindigkeit jeweils der Bearbeitung zuordnen. Pass aber auf das bei "Obj.-einzeln gravieren" KEIN Häckchen ist, sonst werden geschlossene Buchstaben, wie z.b. das "D" oder "A" komplett ausgraviert, ohne die Freilassungen im Inneren. Für die Löcher würde auch eine sogenannte "Lochzange" gehen. Die nimmt man z.b. für Nietenlöcher, gibt es preiswert zu kaufen, auch im Bauhaus, dein Lederer sollte aber so ein Teil haben.
    Ich hoffe das hilft Dir etwas.
    LG,
    Bernd

  • Moin,


    ja Bernd so mache ich das ja eigentlich immer. Also schwarzer Layer = cut, roter und blauer Layer = scan (gravur).
    Leider hat der das aber so nicht gemacht.
    Bei den Löchern in der Vorlage hat sich RDCam mal wieder selbst erhängt und da ich keine Zeit und Nerven mehr hatte hab ich das so gelassen. Das mit dem "hang up" von RDCam hatte ich ja schon mal bei dem Planetenradgetriebe.
    Frag mich echt warum der sich mit Löchern so schwer tuten tut.


    Merci und frohe Feststage
    Nico


    PS: Ich habe mein Kammeisen leider nicht wieder gefunden 3 Zacken und 6 Zacken. Die Lochzange ist eine Nummer zu gross dafür. Ich schau morgen bei meinem Onkel ob der noch Kammeisen da hat.

    Wenn die Erde durch die Herrschaft des Feuers verbrennt, so wird Alles zu Glas.
    --
    Darf man hier Bier trinken? - Das ist eine Bibliothek! - Also leise aufmachen?

  • Moin´s Nico,
    ich hab in meinem PHCAD 20 Farben, die ich jeweils mit irgend etwas belegen kann, auch 20 mal cut würde gehen. Somit kann ich z.b. Deine Löcher etwas stärker und langsamer schneiden als den rest. Verstehe nicht warum das nicht gehen soll. :noidea: Wechsel auf PHCAD dann passt das schon. :daumen:
    Ich hatte noch nie Probleme mit Löcher schneiden, egal welche Größe und welches Material, wenn es denn bei graden Strecken geht! Kann es vllt sein, das irgend eine Einstellung beim Kurven/Löcherschneiden sich selbst behindert, bzw in den kurven die Power runter geht? Dafür hat PH auch ne Einstellung. :lupe:
    LG,
    Bernd

  • moin´s Nico,
    ich hab auch schon Leder graviert und dann gechnitten, war ECHTES Leder, 6mm glaub ich! Geht recht ordentlich, muß aber, wie schon erwähnt, nachbehandelt werden (Ruß etc.).


    LG,
    Bernd

    Hallo Bernd,

    wir stehen gerade vor einem ähnlichen Problem. Kannst du uns sagen, wie du die Lederkanten nachbearbeitest damit es ordentlich aussieht?

    Gruß Jack

  • Hallo Jack,


    Bernd hat seit über 6 Jahren hier nicht mehr geschrieben.... könnte also sein, dass du länger auf eine Antwort warten musst ;)....


    Grüße,
    Piet


    Hat es geholfen oder auch nicht.........ein Feedback wäre toll
    ________________________________________________________
    Ich bin weg, um mich selbst zu finden. Sollte ich zurückkommen,
    bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich soll hier auf mich warten
    :D
    ________________________________________________________

  • wie du die Lederkanten nachbearbeitest damit es ordentlich aussieht?

    Abwischen. Das bleibt hellbraun übrig.

    Hardware: K40 im Originalzustand, aber mit Luftzublasung und LED Beleuchtung
    Software: Beiliegendes Original Corel PlugIn "CorelLaser" sowie diverse andere Bild-, Grafik- und CAD/CAM Software