Draftsight jetzt kostenpflichtig. Alternativen?

  • Die AutoCAD Alternative "Draftsight" ist seit Anfang 2019 kostenpflichtig geworden (Mietlizenz jährlich), und die Free-Versionen sind mit Ende 2019 ausgelaufen. Also wenn ich meinen Computer jetzt ausschalte, wird draftsight nicht mehr laufen.


    Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative, da mein Vater (Konstrukteur in Rente) auch gerne mal ein paar Striche in 2D macht, und wir dafür nicht eine Lizenz kaufen wollen.


    Und für einfache 2D CAD Anwendung wäre ich auch für eine Freeware offen, sonst würde ich die 100,- jährlich auch zahlen.

  • ... meine ganzen 2D-CAD-Konstruktionszeichnungen mache ich in Corel (aktuell CorelX8 SE) - wenn die neueren Versionen rauskommen, hat's die mit 1 bis 2 Versionsnummer zurück für um/unter 100€ bei Mediamarkt oder Saturn ... kann aber auch deutlich mehr als "nur 2D-CAD" ;)


    Viktor

  • Für 3D habe ich gute Software. Immerhin bin ich ja selbstständig im Maschinenbau.
    Corel habe ich auch installiert.
    Ich werde höchstwahrscheinlich bei mir auch Draftsight bezahlen, brauche es ja auch gewerblich.



    Es geht aber primär um ein Programm, welches AutoCAD sehr ähnlich ist, primär für technische Zeichnungen, welches ich auch meinem Herrn Papa installieren kann. Ohne dass alles anders wird, oder alte Zeichnungen unbrauchbar werden (hauptsächlich .dwg .dxf). Aber dxf kann eh fast jedes Programm.


    QCAD habe ich jetztmal gelesen.. hm..