Ein weiterer 80W CO2 Laser im Eigenbau

  • Oder ginge es dann noch den Ventilator Regler mit rein zu verheiraten?

    Also theoretisch geht auch das, aber jetzt lass mal langsam die Kirche im Dorf...;)


    Ich müsste dir eh abnötigen dass du mir ein exemplar vom erworbenen Display überlässt (sprich zuschickst), damit ich das testen kann.
    Die reagieren alle leicht unterschiedlich.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Ok ok 8)war nur so ein Gedanke..,


    Zum Display das ist auch kein Thema da schick ich dir eines.


    Nur können wir so eines nehmen Link das liesse sich einfacher in einer Frontblende montieren.


    Wenn das ok ist Must du mir nur deine Adresse zukommen lassen :)


    Gruß Marc

  • Hallo zusammen


    ich hätte da nochmals eine Frage zum Thema Hochspannung.

    Bei vielen Lasern ist ja ein mA Spulen Instrument verbaut. Das ganze wollte ich eigentlich auch machen.

    Wie ich das sehe ist das direkt im Hochspannungskreis drin, kann das sein?


    Ich wollte das ins Bedienteil reinnehmen das würde bedeuten das ich eine sehr lange Leitung legen muss und das ganze noch bewegt wird da mein Bedienteil beweglich an einem Monitorhalter am Laser angebracht ist. Und eine bewegte Hochspannungsleitung das gefällt mir irgendwie nicht und ich denke das ist eher Kriminell...


    Kann man den Strom nicht irgendwie indirekt messen?

    Wie macht ihr das? Wie ist das in euren Geräten gelöst?

  • Das Amperemeter ist in der Minusleitung eingeschliffen und wenn alles gut ist, dann kann da eigentlich auch nichts passieren.


    Allerdings hast du nicht ganz unrecht, wenn dir das Magenschmerzen bereitet. Ich würde das auch nicht flexibel beweglich irgendwo einbauen.


    Entweder du verzichtest drauf oder montierst das Amperemeter in Röhrennähe am Gehäuse.


    Du kannst auch im Controller die Röhre von der Leistung her begrenzen. Das reicht normalerweise vollkommen aus.


    Das Amperemeter soll dir ja auch nur zeigen, ob du die Röhre zu hoch bestromst. Wenn man auf das Amperemeter nicht drauf schaut, isses eh nutzlos und zeigert flatternd zeigend vor sich hin. Ohne Amperemeter hast du eine Fehlerquelle weniger.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich bau den Satz mal etwas um... dann klingt der nicht so merkwürden :P


    Die Litze, die von der Laserröhre kommt, ist am Amperemeter "+" und die, die zum Netzteil geht, ist "-" am Amperemeter.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Danke für die Erklärung so genau habe ich das gedacht, was noch für mich offen bleibt ist.


    Ich würde gerne das ganze nicht im Lastkreis (Hochpannungskreis) machen, ich würde das gerne irgendwie auskoppeln...


    Habt ihr da Anwendungen?

  • Ich hab mit den Dingern jetzt keine Praktische Erfahrung, aber es gibt mittlerweile Hochspannungsnetzteile mit abgesetztem Display.... würde ich bevorzugen.


    Wobei da noch Kinderkrankheiten bei den Versionen da sind. Hatten wir die Tage irgendwann noch hier im Forum als Thema.


    Netzteile kamen glaube ich von Cloudray.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Hi Michael

    Ich habe genau das Teil und bin begeistert. Wenn ich über Weihnachten Langeweile hab, schließe ich das olle Zeigerteil mal parallel and um zu vergleichen. Bisher ist es aber schlüssig.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.