Vorstellung und Entscheidungshilfe

  • Hallo zusammen,


    zunächst möchte ich mich mal kurz vorstellen:


    Mein Name ist Mike, 42 Jahre, Energieelektroniker, verheiratet + 2 kleine Kinder (= wenig Zeit) und wohne in der Nähe von Nürnberg.


    Ich spiele schon seit langen mit dem Gedanken mir einen "China Ebay Co2 Laser" zu kaufen. Nur welchen und für was?

    Mein Problem liegt nämlich darin, dass ich eigentlich gar nicht so recht weiß für was ich das gute Gerät brauche. Ich möchte es einfach nur haben.

    Frei nach dem Motto: "Haben ist besser als brauchen"


    Deshalb wäre wohl der kleine billige K40 die beste Wahl. :/
    ABER: Tisch; air assist; Verkabelung... und und und. Wäre kein Problem, hab ich aber keine Lust und keine Zeit.


    2. Wahl 50W CO2.

    Gibt es bei ebay zur Zeit nur mit den Trocen AWC708S oder dem topwisdom Controller.

    Die orangenen haben zumindest auf dem Bild einen Ruida Controller. Leider kann aber keiner der Verkäufer sagen welcher Controller wirklich verbaut ist.

    Die Antworten aus dem Übersetzter sind eine Katastrophe!:unfassbar:


    Bleibt nur noch die 60W Variante mit Ruida Controller.

    Hat eigentlich alles was ich möchte. Kostet halt mehr (gefällt mir aber) und wie gesagt - brauch ich eigentlich net.


    Könnt ihr mir sagen wie lange so eine Laserröhre hält wenn sie sehr sehr wenig benutzt wird.

    Gibt es vielleicht soger jemanden mit dem gleichen "Problem";).

    Für ein paar hilfreiche Tipps wäre ich euch extrem dankbar:thumbup:.


    Grüße Mike

  • Hallo Mike.


    Einen Laser "nur mal so" zu kaufen halte ich für wenig sinnvoll.;)

    Könnt ihr mir sagen wie lange so eine Laserröhre hält wenn sie sehr sehr wenig benutzt wird.

    Nicht nennenswert länger als wenn sie benutzt wird.
    Das Problem ist, dass sich mit der Zeit die Gasfüllung durch die Keramikdichtungen verflüchtigt.:noidea:


    Realistisch wären 2 bis 3 Jahre Gebrauchs/Lagerdauer.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Was soll man da sagen....


    Erst mal willkommen im Forum Mike :)


    Wenn ich du wäre, würde ich mir keinen kaufen. In deiner Nähe gibt es in Nürnberg unter Garantie sehr gute und schick ausgerüstete Fablab´s.

    Gut, da hat man zwar einen kleinen Monatsbeitrag, aber dafür Zugriff auf viele Maschinen mit jede Menge Knowhow dank der Mitglieder und die machen auch Workshops und so ein Zeugs :)


    Schnüffel doch da einfach mal vorbei und schau dir erst mal an, ob du angefixt wirst, was Lasercutting and engraving angeht.


    Gruß

    Michael



    P.S. Lasercutter benötigen Zeit für Optimierung und Zeit für das erlernen der Eigenschaften der Grafikprogramme.



    Man kann keine Garantie geben, wie lange so eine Röhre oder das Hochspannungsnetzteil hält. Kann nach einer Woche vorbei sein, oder nach einem Jahr oder nach drei Jahren oder oder oder oder. So manch einer hat den Laser ausgepackt zuhause und verfiel in tiefe Depressionen, weil da schon ein Teil Schrott war.


    Gruß

    Michael

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Schon mal vielen Dank für Eure Antworten.

    Einen Laser "nur mal so" zu kaufen halte ich für wenig sinnvoll.


    Wenn ich du wäre, würde ich mir keinen kaufen.

    So was in der Art sagt meine Frau auch immer8o.
    Ich hab eigentlich auf ein -- Kauf erst mal einen -- gehofft.



    Aber mal im Ernst.

    Nach Nürnberg habe ich ca. 50km. Da fahr ich also nicht mal schnell am Abend hin. Fällt also aus.


    Elektrisch und mechanisch hab ich keine Probleme. Das bekomm ich hin.

    Mit CorelDraw, Vektorgrafiken etc., Netzwerkeinstellungen kenn ich mich ganz gut aus.

    Was ich bisher von RDWorks gesehen habe sollte auch das klappen.


    Was ich damit sagen will:

    Ich bin mir sicher das ich das Ding auch ohne Depresionen zum laufen bring.

    Ich möchte eben nur nicht einen Laser von Grund neu aufbauen wie es beim K40 der Fall wäre.


    Habt ihr schon mal etwas von den oben genannten Controller gehört?

  • Bedenke bitte,


    da du zwei kleine Kinder hast, sind die Sicherheitsgedanken auf Augenhöhe deiner Kinder vorzunehmen. Laserlicht kann die Augen zerstören.

    Du brauchst also von vornerein ein vernünftiges Gehäuse was du auf Pseudo Laserklasse 1 umrüsten musst.


    Ein Deckelkontakt reicht da nicht. Bei den größeren Lasern sind meist mehr Klappen dabei, die musst du alle mitsichern. Und ein Schlüßelschalter sollte auch eingebaut werden.


    Die hier umgerüsteten Laser auf LK1 sind Qualitativ wesentlich Hochwertiger als die 0815 Chinakisten als Grauimport. Da sind jede Menge Lücken wo man mal reinspicken kann.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Hi

    Du brauchst nicht nur den Laser, Du brauchst vor allem Absaugung und ggf. Filter, das bringt auch laufende Kosten oder bei Plexiglas ohne Filter verärgerte Nachbarn.

    Ich garantiere Dir die 50km zum Fablab sind sehr gut investiert, wenigstens einmal.

    Dass Deine Kids auch nur in die Nähe von so einem Teil im Originalzustand kommen wenn der Stecker eingesteckt ist verbietet sich von selbst.

    Es ist und bleibt gefährlicher Schrott wenn man das nicht sehr sorgfältig aufarbeitet, Danach ist es allerdings auch sehr faszinierend...

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • Guten Morgen,


    ich finde es sehr gut und sehr wichtig, dass ihr auf die gefährlichkeit solcher Anlagen Aufmerksam macht.

    Da ich 20 Jahre im Sondermaschinenbau gearbeitet habe, bin ich mir dieser Gefahren auch bewußt.

    Wir haben dort auch so manche China-Anlage CE tauglich gemacht.

    Ich weiß also welche eklatanten Sicherheitsmängel diese Anlagen haben.


    Die Anlage steht in meiner abgesperrten Werkstatt. Da wäre der Laser nicht die einzige Gefahrenquelle.

    Außer mir kommt da keiner rein... Keine Sorge.


    Der Filter wird auch kein Problem sein da mein nächster Nachbar gut 50m entfernt ist. Da würde ich mir erst Gedanken machen wenn die Anlage länger läuft oder mein Nachbar (Verwandschaft) sich doch beschwert. Außerdem kommt noch hinzu das ich die Abluft über einen freien Kamin leiten kann.


    Mir geht es hauptsächlich darum am Abend wenn alle im Bett sind mal ne Stunde in die Werkstatt zu gehen und dann ein bißchen mit dem Laser rumzuspielen.


    Die Frage ist nur ob ich mich mit dem K40 dann nur rumärgern muß, oder ob das nach den ganzen Umbauten wirklich ein brauchbares Gerät ist.

    Gegen den 60W Laser sieht mir der K40 aus wie ein billiges Spielzeug. Ist das wirklich so?


    Liege ich richtig, dass in den 60W Laser wesentlich weniger Zeit für den Umbau (Sicherheit, Bedienbarkeit)

    investiert werden muß als in den K40?

    Mir gehts auch nicht um die 1000€ die der mehr kostet. Mir gehts einzig und allein um die Zeit. Da hab ich nämlich nicht viel davon.


    Hat vielleicht jemand beide und kann mir die Vor bzw. Nachteile sagen?

    Mir würde ja auch der 50W reichen, ich finde aber keinen mit einem Ruida Controller.

    Kennt jemand die beiden Controller?


    Grüße

    Mike

  • Lasern tun beide Controller.


    Die Frage ist die... wie lange willst du warten, bis du auf eine Frage zur Software eine Antwort bekommst hier oder im Laser-Engravers Partnerforum. :)

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Nimm den mit Ruida. Früher oder später wird dir die Arbeitsfläche eh zu klein.

    Vielleicht fragst Du mal bei Sabko nach gebrauchten, die haben manchmal Schnäppchen.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • Hallo zusammen,


    erst mal danke für Eure Antworten.


    Ich bin mir jetzt sicher das ich mir den 60W CO2 Ebay-Laser holen werde.

    Eine Frage hätte ich aber noch.

    Aktuell werden bei ebay 2 Modelle Angeboten:

    Der orange

    Der blaue

    Preislich sind sie ja gleich.

    Der orange hat einen größeren Arbeitsbereich und einen motorbetriebenen Tisch.


    Trotzdem tendiere ich irgendwie zu dem blauen. Sieht irgendwie "hochwertiger" aus.

    Auch findet man zu dem orangenen nicht ein einziges Video, Erfahrungsbericht oder sonst etwas.



    Kennt vielleicht jemand die beiden Modelle? Oder kann mir jemand etwas zu dem orangenen sagen? Unterschiede?


    Grüße

    Mike

  • Wenn du damit leben kannst...


    aber ohne Scherz, ich würde auch den blauen nehmen, aber nur, weil die bei dem Orangenen nicht mal in der lage waren, das untere Fußblech zu putzen für die Fotos, die die da gemacht haben und der ist vorbereitet für eine größere Röhre, sprich, der hat eine Platte an der Seite zum Abschrauben sowie einen Schlüßelschalter.


    Der Orangene hat der Vorteil und kann zerlegt werden um den Hochkant durch eine Türe zu bekommen.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Der orange Laser entspricht eher den weiß/blauen bzw. schwarz/roten Lasern und ist von der Konstruktion schon etwas länger auf dem Markt.

    Die Scheibenkonstruktion beim Blauen ist neuer, gefällt mir ganz gut, weiß aber nicht, wie es da bei der Stabilität ist.

    Die eingebaute Pumpe im Blauen wird man wohl eh' entsorgen können.

    Ein motorische Tischverstellung macht Sinn, wenn du viele unterschiedliche Dinge zu lasern hast, was bei Privatanwendern oder geringen Stückzahlen eher auftritt.

    Dann ist vielleicht noch die Stellmöglichkeit von Interesse, nicht nur bzgl. der Größe. Der Blaue hat die Absaugung hinten, das kostet Platz hinter dem Laser.

    Plane auf jeden Fall noch etwas Geld für einen Chiller und einen vernünftigen Kompressor ein, falls nicht vorhanden. Rechne hier nochmal so 6 - 700 € drauf.

  • Der motorische Tisch und die seitliche Absaugung wären schön aber nicht unbedingt notwendig.


    Mabrado:

    Hast du den orangenen schon mal "Live" gesehen?

    Weißt du vielleicht welches Netzteil verbaut ist oder wie die Mechanik der Achsen ist?

    Ist der blaue da vielleicht schon besser?

    Man findet halt keine Infos von dem orangenen...

  • Ich würde da nicht so viel drauf geben, wenn bei dem einen Hersteller mal die blaue Farbe alle ist, machen die morgen wieder grün. Oder die gelben Hersteller merken dass sich die blauen besser verkaufen und stellen deswegen um. Blau am ehesten wenn man auf Schalke steht.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • ... ich fand's nur witzig, daß, nachdem wir in einigen Foren über Laserschutz für die blauen Laserdioden diskutiert hatten, die K40 plötzlich auf orangefarbene Schutzfenster umgestellt wurden :P


    Viktor