Wintervorbereitungen

  • Moin zusammen,


    Möchte nun zum Winter hin zur Sicherheit

    ein paar Vorbereitungen treffen.


    Habe den Laser noch nicht lange und bin derzeit noch im kompletten Aufbau der gesamten Anlage mit allem Zubehör.


    Der Laser steht in einer Halle die ich ebenfalls erst seit ein paar Monaten bezogen habe. Kenne die Temperaturen im Winter in diesem Bereich noch nicht.... Der Laser steht in einem ca. 14m2 Bereich welcher an einer Seite die massive Außenmauer aufweist. Hier ist auch die Abluft Öffnung.... Der Rest ist mit OSB Holz und einer Tür abgetrennt....


    Folgendes ist geplant:


    - 150mm Abluftöffnung mit Aluflexrohr welches rundum mit ca. 50mm Dämmung(Steinwolle), Bauschaum und an der Innenseite ebenfalls OSB und eine federbelastete Rückstauklappe im Übergang aufweisen soll. ( Keine Zugluft nach innen)


    - Habe nen 5000er Chiller mit 6L dest. Wasser im Einsatz.


    Möchte das ganze mit Frostschutz ergänzen und hatte eigentlich ein Verhältnis von 50:50 geplant mit dem G12 Frostschutz ausm KFZ Bereich für Alukühler etc. In rot / rosa....


    Welches Mischungsverhältnis würdet ihr bei 6L empfehlen? Habe nun hier gesehen das es nicht zuviel sein darf bezüglich der HF Leitfähigkeit....




    - Habt ihr nen Tipp / Idee bezüglich Wärmeerhalt des gesamten Lasergehäuses auf einer konstanten Temperatur ( hauptsächlich für die Röhre!)


    Eine E- Heizung für den ganzen abgetrennten Raum wird wohl zu teuer... Zuviel Wärmeverlust....


    Bin nun am überlegen einen kleinen / großen Holzkasten um den ganzen Laser zu bauen und den mit Styropor etc von innen an allen Seiten zu Dämmen.... Zur Not mit einer kleinen Heizung. 15 Grad dauerhaft als mind. Temperatur wäre ja eigentlich sehr gut... Oder? Das ganze dann mit einem Deckel und / oder Tür nach vorne um lasern zu können....oder eine große Haube aus Dämmung / Silberfolie etc...


    Was habt ihr für Lösungen bei euch um eine konstante Temperatur zu halten?


    Danke für jeden Tipp :-)


    Mfg Beatzler

  • Möchte das ganze mit Frostschutz ergänzen und hatte eigentlich ein Verhältnis von 50:50 geplant mit dem G12 Frostschutz ausm KFZ Bereich für Alukühler etc. In rot / rosa....

    NEIIIN!


    Viel zu viel.

    AUf 6L Wasser HÖCHSTENS 1/2, besser nur 1/4 L Froostschutz.
    Der soll nur verhindern dass das Wasser verkeimt oder die Aluteile im Kühlkreislauf angreift.


    Wenn du mehr Frostschutz rein gibst machst du das Wasser Leitfähig und killst schlimmstenfalls die Röhre.


    Wenn die Röhre dauernd runterkühlt und wieder warm wird ist die auch ruck zuck hin.


    Du solltest also sicherstellen, dass zumindest die Röhre eine annähernd gleichbleibende Temperatur behält. (um die 20°C )


    Alles andere ist tödlich für die Lebensdauer.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking