k40 - ungleiche / schwache Gravur

  • Hi meine Lieben, Martin ist mein Name :)


    Ich habe seit ca einen viertel bis halben JAhr einen K40 Laser.


    Anfangs lief er problemlos. jetzt macht er seit kurzen Probleme indem er ungleichmäßig, schwach graviert.


    Hier ein Bild als noch normal funktionierte und eins wie is momentan ausschaut.. Spiegel + Linse sind sauber und auch eingestellt ?(

  • Hallo Martin,


    hier ein Bild von meinem Laserkopf, der hat schon einige Meilen runter und die Aluführung ist schon stark eingelaufen, jedoch funktioniert es noch einwandfei:


    Laserkopf_autoscaled.jpg


    Du löst ganz leicht Schraube 1, dann drehst du Schraube 2 minnimal in die Richtung das die Rolle nur ganz leicht an der Führung anliegt, ja nicht zu fest! Natürlich musst du die Schraube 2 wieder anziehen.

    Der Bolzen der Schraube 2 ist ein Exzenter, dadurch ist die Rolle einstellbar.

    Dann must kucken das der Kopf leicht läuft und trotzdem kein Spiel hat, meiner Rattert beim schieben von Hand etwas, jedoch wenn der Riemen den Kopf antreibt is nix zu hören.

    Unglaublich, mit billigsten Mitteln was zu bauen das langfristig läuft und nachstellbar ist, das machen die Chinesen manchmal gar nicht schlecht


    Grüße Armin

    Grüße Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

    Einmal editiert, zuletzt von ardesign2 ()

  • Danke für die ausführliche Erklärung mein Lieber!


    Leider hat das Nachjustieren keine Verbesserung gebracht. Ich bin der Meinung dass der Laser auch immer schwächer wird.


    Wenn man auf den Lasertestknopf drückt, erscheint der Laserpunkt erst nach einigen Sekunden und dann auch schwankend und sehr schwach.. auch wenn man ihn richtig hoch dreht ( >60%) . Ab ca dieser Stärke hört man auch kein Geräusch mehr vom Netzteil wenn der Laser betätigt wird.


    Bei schwächeren Einstellungen macht es auch merküwrdige Geräusche: 0-10% bruzzeln 10-30% Zischen 30-50%: Piepen


    Ist da die Röhre hinüber? Wobei die noch wenig stunden runter hat.. 20-30h höchstens und auch immer drauf geachtet wurde dass die Wassertemp nicht über 22 grad steigt.


    Beste Grüße

    Martin

  • Hallo Martin.

    Das klingt eher nach nem toten Netzteil.

    Die K40 Netzteile sterben in letzter Zeit wie die Eintagsfliegen....


    Irgendwo kommt der Dumpingpreis halt her...

    Ne gescheite Röhren/Netzteil kombi kostet schon mehr als die K40 Kisten in der Bucht....

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Welches Netzteil empfehlt Ihr denn?


    Hatte erst überlegt mir einfach nen zweiten K40 zu kaufen.. aber ein hochwertiges Netzteil und evtl noch ne Röhre wäre glaub ich sinvoller,



    Liebe Grüße

    Martin

  • ach und ein weiteres Problem was ich mit dem K40 hab:


    Irgendwie hat sich vor ca einem Monat von einem Tag auf dwen anderen der Homing Punkt einige mm nach links verschoben..


    Hatte Einlagen aus pappelholz gemacht wo ich auschnitte hatte für gegenstände die ich gelasert hab. Das Logo habe ich dann bei Inkscape quasi mittig von dem Auschnitt gesetzt um es mittig auf den Gegenstand zu lasern.. Hat auch anfagns prima geklapt aber auf einmal hatte sich dann alles aar mm nach links verschoben :(

  • Dein Lasernetzteil hat einen Testtaster. Wenn du den Stecker abziehst, der zum Controller geht, dann kannst du "händisch" die Röhre testen.


    Große Abdeckplatte zu. Schutzbrille auf die Nase, nur die kleine Klappe zum Netzteil auf, Stecker abziehen, Pumpe einschalten, Laser einschalten warten bis der fertig ist mit homen und einmal drauf drücken auf den kleinen roten knopf, aber nur kurz bitte.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Hi Gewindestange!

    Hab ich eben mal gemacht. Ein Laserpunkt erscheint, allerdings nur schwach und leicht flackernd und auch nach einigen sekunden drücken hat er immer noch nicht 4mm pappel durch...

  • Besteht jetzt zur besseren Erkennung, die Möglichkeit, das du davon ( also von den Zünden der Röhre ) mal ein Video machst.


    Also so das Schmartphone halten und auf deine Röhre schauen lassen ohne das du die Nase vor die Röhre hälst, also selber keinen Blickkontakt zur Röhre hast, z.B. mit einem Stativ.


    Weil, wenn man die farbe des Plasmas sieht, kann man eventuell was sagen, ob Röhre oder Netzteil.


    Aber pass auf dabei, keiner hat was davon, wenn du dich verletzt. Also vorsicht geht vor.


    Du kannst auch durch eine Glasscheibe filmen oder durch eine Acrylscheibe.


    Es geht nur um die Helligkeit und Farbe innerhalb der Röhre.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe