RDworks mit laser verbinden

  • Hallo Leute,


    Ich habe mir einen Laser von Orion motor tech gekauft und bin Mega zufrieden Hammer Geiles Teil.


    der Laser funktioniert einwandfrei ich hab die Textdatei vom Hersteller laufen lassen ist schon sehr gut rausgekommen.


    Ich habe aber folgendes Problem ich kann meinen Laptop Windows 10 per USB Kabel irgendwie nicht verbinden Bzw. ich weiß nicht wie es geht hab schon ein bisschen rumprobiert aber hat nichts geklappt.


    Gibt's da vielleicht Irgendwo eine Anleitung hab mal noch nichts gefunden.

    :lupe:


    Und mein zweites Problem ist wen ich am Display vom Laser in Z.B Systeminfos rein will dann verlangt er ein Passwort ich habe aber vom Hersteller keins Bekommen. Gibts da vielleicht ein Standard Passwort... also mit RD8888 etc hab ich es schon probiert da kommt immer Passwort error.



    Und meine nächste frage wäre wie ich Inkscape Dateien in Orginalgröße in RDWorks einspiele die kommen immer kleiner oder nur Teilweiße an.

    Also Festgestellt hab ich schon das er normalen Text nicht mitnimmt sondern nur Pfade...

  • In RDWorks musst du eventuell manuel rechts unten auf der Hauptoberfläche den USB Port anlegen. Es gibt RDWorks Versionen, da war der Automodus inne Binsen.


    Der USB Treiber muss auch installiert sein.


    Der Code für´s Display ist ein anderer, meine ich jetzt, aber das brauchst du nicht. Laß erst mal die Finger weg davon, weil die Gefahr da ist, das du den laser in den Fabrikzustand zurücksetzt. Dann ist der Laser blöde wie Hund. Erst musst du die Werte aus dem Laser ziehen mit RDWorks und diese auf der Festplatte speichern.


    DXF dateien immer exprotieren als DXF Autocad 2000/2004 und dann in RDWorks importieren sonst fängst du dir Mist ein in der Datei.


    Gruß

    Michael

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Der Ruidacontroller ist kein Live-System.


    Man muss sich erst die Daten aus dem Laser ziehen.


    Dann kann man die bearbeiten.


    Dann schreibt man die zurück.


    Löscht du die Daten und hast keine Sicherung auf dem Rechner oder auf dem Stick, dann haste die popokarte.



    Also, mach keine Dummheiten am Display :)

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Die Einstellungen für die Achsen, die Lasereinstellungen usw.


    Quasi alles was der Controller lebenswichtig "wissen" muss.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Nicht an UDisk USB, der ist nur für Sticks.

    ja das weiß ich :thumbup: also versuche ich das mal.

    also ich muss einfach nur den laptop am laser anschließen laser einschalten RDWorks öffnen und unten rechts in RDWorks schnittstelle auf usb stellen dann müsste er verbunden sein.. oder bekomm ich eine benachrichtigung

  • ch muss einfach nur den laptop am laser anschließen laser einschalten RDWorks öffnen und unten rechts in RDWorks schnittstelle auf usb stellen dann müsste er verbund

    Wenn du den USB Treiber für den Laser installiert hast, ja.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Wenn du RDWorks installieren willst, dann geht ein Menü auf und da kannst du aussuchen ob du die Software installieren willst oder die zusatzprogramme für CorelDraw und so und im oberen Bereich kannst du auf Install USB klicken.


    Damit wird der virtuelle ComPort installiert und dann geht das weiter.


    Du müsstes ja einen Stick oder eine CD bekommen haben, da müsste auch das PDF zu RDWorks dabei sein.

    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.


    Johann Wolfgang von Goethe