"Lücken" beim Lasern

  • Einfach unzuverlässig diese Röhrenfalter

    jep, Faltröhren sind ein Groschengrab. Dann eher schon die Kombination aus 2 Röhren via Polarisationsfilter.

    Aber auch hier bleibt das Problem, dass es 2 Hochspannungsnetzteile gibt, die sich nur mit sehr viel Glück synchron verhalten. Daher sind diese dicken Doppelröhren eigentlich nur zum Schneiden geeignet.


    Ich bin grundsätzlich kein Freund von Laserröhren im Doppel-, Dreier- oder Vierer-Pack ...150W sind mit einer Röhre drin und in Sachen Lebensdauer/Kosten auch noch kalkulierbar. Wer mehr Leistung will/braucht, sollte meiner Meinung nach auf RF-Laser setzen. ...das ist bei realistischer Betrachtung auch die günstigere Variante, sofern man die Mahschine auch benutzt.


    LG

    Diemo

  • ... ich seh's schon - ich muß doch mal schauen, wie sich die 270Watt@975nm-Laserdioden aus den explodierten 6kW-Faserlasern als "Ersatz" für einen CO2-Laser eignen :/


    Die kann ich auf einen Spot von etwas unter 0.2mm fokussieren (und problemlos bis 1Watt "runterdimmen") und die haben schon genug Energiedichte, um auch Holz (das für die 975nm-NIR-Wellenlänge ziemlich "duchsichtig" ist) sauber durchzuschneiden ... auch bis einge mm Blech geht damit schon ganz gut.


    Wegen ihrer kleinen Größe und unempfindlichkeit gegen mechanischen Streß können die direkt verfahren werden ... sind aber auch ausreichend gut kollimiert, um den 5x5mm-Strahl über mehrere Spiegel und Meter umzulenken und dann nur den viel leichteren Fokussierkopf schnell hinundherzubewegen.

    Wenn genug (auch finanzielles) Interesse dahinter stünde, könnte ich mir auch überlegen, das irgendwann mal wieder beruflich zu machen - aktuell läuft das nur ziemlich langsam nebenher (aktuell geht da wegen Häuser-Umräumen und "Corona-Fahrdienst" für die Familie fast gar nichts) ... hab' auch schon seit Monaten Alles für einen XY(Z)-Aufbau zusammen ...


    Viktor

  • Dioden wären für meine Zwecke als mitfahrende Teile natürlich perfekt, meine Anlage könnte schneller fahren (die Röhre von der Leistung auch) aber ich traue mich nicht, mit zu hohen Beschleunigungen zu fahren weil die Röhrenhalter irgendwann tschüssi sagen.

    Wenn die Dioden das abkönnen und davon gehe ich aus, bin ich freiwillig Beta-Tester :-). Wenn es klappt nehm ich zwei.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • ... von den 270W-Dioden habe ich bisher nur 2 da ... von den baugleichen 200W-Dioden noch 7 ... wollte aber auch noch ein paar für mich und den "ultimativen Todesstern" behalten 8)


    Die gibts aber immer noch für 300€ "nackt" bei ebay ...


    Viktor

  • Viktor wenn Du eins einsatzfertig entbehren kannst komplett mit Treiber, bin ich gerne bereit dafür zu zahlen. Nur weitere Bastelprojekte kann ich nicht gebrauchen... dann kauft meine Frau den Todesstern und richtet den auf meine Seite vom Bett.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • ... ein Freund ist gerade dabei, passende Treiber mit integrierter Wasserkühlung für Treiber und Diode zu entwickeln und wollte mir einen zum Ausprobieren zuschicken.

    Sein 200W-Modul schaut dann so aus:

    153202847_3755986647787906_2701661802834187473_n.jpg

    Viktor

  • Wie dick sind die Zuleitungen (Strom und Wasser)? Müsste die Energiekette umstricken.

    Im Vergleich zur Glasröhre sollte die Effizienz doch deutlich besser sein wg. Kühlbedarf?

    Wenn Du es absehen kannst, sende mir gerne ein Angebot per PN.

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.

  • ... das Teil braucht bis 40A bei 15V (der Treiber soll bis 500A pulsen können!) ... die Wasser-Zu/Abführung sind die schwarzen SMC-Pushfit-Connectoren in der Platte zwischen Treiber und Diode - der zweite ist hinten rechts gerade noch zu sehen -- das dürften 6mm-Pneumatikschläuche sein ...

    Hier hatte ich die mal zum Testen mit etwa 60Watt auf Holz brennen lassen - https://www.youtube.com/watch?v=5kgO8nbq_pk


    Viktor

  • kein Problem Gott sei dank haben wir eine 10kV Trafostation im Haus:oo

    Lasern ist ein tolles Hobby und ich helfe generell gerne Leuten mit Klasse 1 und zur Not auch Chinaböllern, wenn sie sich deren Gefahren bewusst sind. An die Forumseintagsfliegen: Stellt Euch bitte vernünftig vor und beschreibt Euer Problem und Eure Vorkenntnisse.