Laserstrahl trifft nicht mittig auf den Laserkopf

  • Hallo,


    ich bin neu im Forum und würde ganz dringend Hilfe benötigen.

    Ich habe einen Speedy 100 von Trotec.

    Bei meinem Laser ist jetzt das folgende Problem aufgetreten:

    Wenn ich graviere ist entlang der gesamten X-Achse auf ca. 5 cm Breite kein Gravurergebnis. Fahre ich weiter nach vorne entlang der Y-Achse ist die Gravur / Schnitt sehr gut,

    eigentlich wie immer. Jetzt habe ich den Laserkopf abgeklebt um zu sehen, was der Pointer anzeigt. In dem Bereich, wo nicht gelasert wird, ist der Punkt ganz weit unten und tritt auch nicht in den Kopf (Spiegel) ein. Fahre ich entlang der Y-Achse ca. 5 cm nach vorne, also ab der Stelle wo er wieder graviert, ist der Pointer zentriert.

    Das Problem ist auf einmal aufgetreten, habe nur den Wabentisch entfernt und ihn dann wieder eingelegt und dann ging es los mit dem Problem. Beim ersten Mal war nur die gesamte X Achse auf ca. 2 cm entlang der Y-Achse betroffen, da hab ich mir eher gedacht, dass ich den Job selbst abgeschnitten habe, aber danach waren es schon 5 cm.

    Hat jemand von Euch dieses Problem schon mal gehabt?

    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen,

    liebe Grüße vom sonnigen Wörthersee

    Maria

  • So wie du das bescheibst kann das eigentlich gar nicht sein Maria.


    Dazu müsste nämlich der Laserstrahl prlötzlich in freier Luft "abknicken" und das tut er ganz sicher nicht.

    Ist es nicht doch eher so, dass der Strahl gleichmäßig schräg nach unten wandert auf gesamter Länge der Achse?


    Das wäre das normale Symptom für einen verstellten oder gebrochenen Spiegel.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Ich kann mir auch nicht ganz vorstellen, dass sich was verschoben hat, denn auf der restlichen Fläche läuft alles perfekt, die Gravur ist dort so wie immer. Wenn was verschoben wäre, würde sich das ja überall auswirken, oder?
    Liebe Grüße

    Maria

  • Nein, kann ich nicht sehen. it rechts abgeschnitten.

    Ich seh den Kopf erst in den letzten 2-3 Sekunden.


    Lad das Video am Besten bei Youtube hoch.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Okay, mit Windows media Player ging das Video.


    Sowas hab ich ja noch nie gesehen.8|


    Als ob der Spiegelhalter sich auf der Achse drehen würde.:/


    Kannst du die Seitenverkleidung mal abnehmen? Ob da was lose oder im Weg ist?

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Vielen Dank für deine Rückmeldung, das habe ich schon gemacht, da ist gar nichts im Weg, die Achse lässt sich, soweit ich als Nichttechniker das beurteilen kann ohne zu wackeln entlang der Y Achse bewegen.

    Das einzige, was mir auffällt, ist das die Achse auf der der Kopf befestigt ist, sich mit einem Spiel von ca. 2 mm nach vorne kippen lässt. Ist das normal. Wenn ich sie nach vorne kippe, wäre der Pointer zentriert. Lg Maria Luise

  • Nein das ist nicht normal.

    Mach docv mal ein Foto von dem Lager

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Hallo, hab jetzt ein Video gemacht, genau in dem Bereich kippt er nach vorne. Weiter vorne ist die Achse nicht beweglich.

    Fotos der Lager/Halterung sind auch dabei. Die Lager sind wie neu.

  • ist die Linearschine am Anfang locker?

    Ich meine man sieht das sie wackelt wenn die Führung bei 5 cm ist und ganz nach rechts sieht wo der Anfang der Schiene ist.

    Wobei die würde sich nicht so biegen lassen, nur wenn mehrere (viele) Schrauben locker sind.

    Grüße Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

    2 Mal editiert, zuletzt von ardesign2 ()

  • am besten den Schlitten fast nach hinten / vorne fahren, dann die letzte Schraube anziehen, Schlitten nach vorne fahren und alle anderen Schrauben anziehen, sonst könnte die Führung klemmen wenn man den Schlitten nicht hinten hat und die Schrauben einfach so anzieht.

    Grüße Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

    Einmal editiert, zuletzt von ardesign2 ()

  • Moment, das ist so eine Rundstangenführung oder ?


    Dann tippe ich mal die ist am vorderen Ende (rechts im Video) aus der Halterung gesprungen oder Locker.

    Genau hingeschaut bewegt sich die gesamte Stange beim wackeln auf und ab.


    Die müsste normalerweise bombenfest da drin sitzen.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Ui, ja die vordere seite bewegt sich auch, ich dachte das es eine verschraubte Linearführung ist, aber man sieht es deutlich, dann ist der Halter locker?

    Grüße Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W