Ortur Laser Master 2 Leistungsverlust

  • Hallo zusammen,


    erst einmal: Schön das Forum gefunden zu haben. Mein Name ist Udo und ich habe mir vor kurzem einen Ortur Laser Master 2 mit 20W Leistung gekauft. Ich habe den mit dem höhenverschiebbaren Laserkopf und der herausziehbaren Linse. Mein Plan ist es den Laser zum Modellbau zu verwenden - namentlich meiner Modellbahn. Lasern möchte ich primär Pappelsperrholz in den Stärken 3mm und 1mm, hauptsächlich schneiden. Wenn das Schneiden geht ist gravieren ja nicht mehr das Thema.

    Ich hab reichlich Ideen bezüglich Gebäuden etc.. Doch das erste große Projekt ist eine Gleiswendel zu bauen. Dafür brauche ich das 3mm Sperrholz.

    Zuerst habe ich einmal mit Schnittgeschwindigkeiten und Anzahl der Durchläufe versucht. Dabei bin ich drauf gekommen dass ich mit 400mm/min und 8 Durchgängen fast durch komme. Ganz geht wohl nicht. Aber ein kurzer Schnitt mit dem Skalpell und gut ist es. Die entsprechende Stelle war auf der Rückseite eindeutig mit einem braunen/schwarzen Strich sichtbar. Gegen das Verziehen des Sperrholzes schraube ich es mit einigen kleinen Schrauben auf die Unterlage auf der auch der Laser steht.

    Als nächstes hatte ich Themen mit der Software. Nun bin ich von Laser GRBL auf Lightburn umgestiegen - plötzlich ist auch die Wiederholgenauigkeit super und es gibt nicht Versatz weil der Laser irgendwo dagegen fährt.

    Nun habe ich den Laser schon so über 20 Stunden in Betrieb gehabt. Bin ich am Anfang noch fast komplett durchs Material gekommen fehlt mittlerweile über ein Millimeter! Ich habe das Gefühl nach jedem Schnittbild wird es schlechter. Ich reinige die Linse regelmäßig mit dem Pinsel der dabei war von den Schmauchspuren.

    Irgend etwas mach ich sicher falsch und ich kann mir gut vorstellen dass unter euch Leute sind die sich schon scheckig lachen weil es ein blöder Anfängerfehler ist. Dennoch wäre es nett wenn mir jemand helfen kann.


    Vielen Dank,

    Udo