Kann mir jemand in Stuttgart/Ludwigsburg (und Umgebung) die Bedienung eines K40-China-Laser zeigen und das Gerät kurz prüfen?

  • Ich habe im Bereich Stuttgart/Ludwigsburg einen K40 CO2 Laser gebraucht aufgetrieben.
    Leider hat die Person, die es verkauft, keinerlei Kenntnisse über das Gerät, da es ein Erbstück ist.

    Folgendes wäre zu tun:
    - Die CO2-Röhre prüfen, ob diese ok ist und noch ausreichend Stärke hat.

    - Prüfen, ob die Spiegel korrekt eingestellt sind.

    - Ob die Erdung richtig ist.

    - 2-3 kleinere Motive gemeinsam lasern, damit ich ein Gefühl für die Bedienung bekomme.


    Ich denke, dass der Zeitaufwand für alles vermutlich 1-2 Std. dauern wird.

    Gerät wird inkl. Laptop und bereits installierter Software mitgebracht.

    Ich würde das gerne mit 50 EUR vergüten.


    Hätte jemand aus diesem Umkreis mit Erfahrung/Knowhow evtl. am Freitag oder Samstag (10./11.12.) Zeit?


    Wenn das Gerät in Ordnung ist, würde ich es dann kaufen und dann könnte ich mir später weitere Dinge in

    der Hackerwerkstatt Oberursel zeigen lassen, damit ich fitter darin werde.
    Im Moment geht es darum, dass ich kein defektes Gerät gebraucht erwerbe und jemand drüber geschaut hat.

  • Hast Du Dich erkundigt bzw. weißt Du, welcher Controller in der Kiste verbaut ist? Nicht dass es noch eine der alten mit dem Moshi-Board ist.

    Wenn Du ein Foto hast, kannst Du es ja mal hier posten.


    Gruß Michi

  • Nicht dass es noch eine der alten mit dem Moshi-Board ist.

    Michi, verbauen die mittlerweile was anderes?:/


    So wie ich das mitbekommen habe, kloppen die die Moshi Boards teilweise schon in die größeren Kisten.:rolleyes:

    - Die CO2-Röhre prüfen, ob diese ok ist und noch ausreichend Stärke hat.

    Das ist ohne Leistungsmessgerät nicht wirklich möglich.

    Funktionstest ja, aber Leistungsprüfung nicht wirklich.

    - Prüfen, ob die Spiegel korrekt eingestellt sind.

    Das macht erst sinn wenn die Kiste endgültig aufgestellt ist.
    Das Gehäuse ist zu labbrig als dass man den nach dem Spiegeleinstellen noch transportieren könnte ohne dass wieder alles aus dem Lot gerät.

    Ich denke, dass der Zeitaufwand für alles vermutlich 1-2 Std. dauern wird.

    Eher unrealistisch, wenn der Verkäufer selbst nicht damit arbeiten kann.

    Es müsste ja dann erstmal eine funktionierende Installation incl. Software etc. hergestellt werden.


    Also ich würde dir bein deinem momentanen Erfahrungsschatz lieber von sowas abraten und dir empfehlen weiter zu suchen.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Hier sind ein paar Bilder von dem Gerät.

    Die Erdung muss wohl korrigiert werden, weil der Ground Wire Joint auf der Pulverbeschichtung aufsitzt.


    Zitat

    Eher unrealistisch, wenn der Verkäufer selbst nicht damit arbeiten kann.

    Es müsste ja dann erstmal eine funktionierende Installation incl. Software etc. hergestellt werden.


    Installation mit Software ist schon erfolgt bzw. das wird ready-to-use mitgeliefert.

  • Das ist gar kein "K40" sondern ein "K30"


    Sprich da ist nur eine 30W Röhre drin und der Arbeitsbereich ist noch kleiner als beim K40.


    Allerdings scheint der Vorbesitzer schon einen Hubtisch rein gebastelt zu haben.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Das ist gar kein "K40" sondern ein "K30"


    Sprich da ist nur eine 30W Röhre drin und der Arbeitsbereich ist noch kleiner als beim K40.


    Allerdings scheint der Vorbesitzer schon einen Hubtisch rein gebastelt zu haben.

    Woran siehst du das denn?
    An der Bezeichnung 3020 ?
    Ich hab schon einige Seiten dazu gegooglet, da ist öfters unter dieser Modellbezeichnung ein K40 angeboten worden.
    Der Arbeitsbereich selbst ist mit 300x200 das Maß, was die bei eBay angebotenen K40, die aus Tschechien und Polen geliefert werden, ebenfalls haben.

    Das entspricht einer DIN A4-Seite, das reicht durchaus.

  • Ich wette bedingt der Größe passt da keine 40 Watt Röhre rein.

    Wird zwar angegeben aber dabei handelt es sich nach meinem Verständnis und die Leistungsspitzen.

    Somit einem gewaltigen überreissen der 30 Watt Röhre....hat das nicht auch mit dem Netzteil zu tun?


    Nur eine Frage und kein Fachwissen.

  • Woran siehst du das denn?
    An der Bezeichnung 3020 ?

    Wie Stephan schon Schrieb:


    Das ist die "verschmälerte" Gehäuseversion und da passt bautechnisch keine 40W Röhre rein. Die wäre schlicht zu lang.;)

    Oft werden die aber trotzem irrefühernderweise als "40W" Laser angeboten.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Wird zwar angegeben aber dabei handelt es sich nach meinem Verständnis und die Leistungsspitzen.

    Somit einem gewaltigen überreissen der 30 Watt Röhre....hat das nicht auch mit dem Netzteil zu tun?

    Das trifft es ziemlich gut Stephan.:)

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Was sollst denn bezahlen für den K40 oder 30??

    Gern auch PN, wenn das hier nich sagen willst!!

    Vielleicht kann ich dir meinen anbieten.... sollte ich mich entscheiden ihn aus der Ecke heraus abzugeben :/

    Gruß Simon

  • Also ich wär grundsätzlich mit dem Gerät einverstanden, es müsste, wie gesagt, mir jemand im Umkreis von so 20-30 km um Stuttgart das Wesentliche zeigen, einmal gemeinsames Ausprobieren, so dass ich es guten Gewissens nach Frankfurt fahren kann.

  • Wenn der Verkäufer dir das Ding nicht vorführen kann und es eh kein richtiger k40 ist würde ich speziell die Finger von lassen.


    Der k40 ist grob gesagt ne Bastelbude wo man unzählige Stunden dran verbringen kann....ich seh auf den Bildern den Standard Kopf und ein mit Heißkleber befestigtes Air Assist...was mit Sicherheit deinen Ansprüchen nicht entsprechen wird. Weil im späteren Gebrauch fragen kommen warum man Schmachspuren hat, warum kann man die Spiegel nicht richtig einstellen und dann geht das gebastel los.

    Nur mal so als Beispiel ;)

    Aus der Not heraus und überstürzt sollte man sich keine Baustelle ins Haus holen.

    Es sei denn man hat Bock und die Zeit.

    Gruß Mirko




    Niemand kriegt beim ersten Mal alles richtig hin. Was uns ausmacht, ist, wie wir aus unseren Fehlern lernen.

    Richard Branson

  • Der k40 ist grob gesagt ne Bastelbude wo man unzählige Stunden dran verbringen kann....ich seh auf den Bildern den Standard Kopf und ein mit Heißkleber befestigtes Air Assist...was mit Sicherheit deinen Ansprüchen nicht entsprechen wird.

    ...

    Aus der Not heraus und überstürzt sollte man sich keine Baustelle ins Haus holen.


    Aber ist das denn bei einem Neugerät, wo z.B. oft der Hubtisch noch eingebaut werden muss, anders?
    Einiges an Bastel- und Installationsarbeit wurde ja vom Vorbesitzer schon abgenommen.

    Die Neu-Dinger haben doch auch nur standardmäßiges Air Assist, oft sogar fehlerhaft verbaut.
    Leider ist mir vor ein paar Tagen ein gutes Angebot aus Bayern durch die Lappen gegangen, wo schon ein ACO 318 Kompressor als Zusatz eingebaut wurde und ein Kreuzlinienlaser mit dabei war.


    Produziert der Standardkopf denn gute Ergebnisse, z.B. auch bei filigranen/feinen Stempeln und Holzmustern (z.B. 2-3mm Schrifthöhe, ü-Pünktchen, usw.) oder ist das wie bei den DSLR-Kameras (die Sony alpha-Serie ist z.B. super, aber die mitgelieferten Serien-Objektive sind für den Altglascontainer, die Kameras spielen ihre Stärke nur aus, wenn man ein gutes Zusatzobjektiv wie von Tamron draufsetzt - ist das bei den Lasern ähnlich) ?


    Der Preis liegt ein gutes Stück unterhalb eines aus Polen/Tschechien stammenden Neugeräts und es gibt den Laptop on top mit dazu, wo schon K40 Whisperer vorinstalliert ist, also alles einsatzbereit. Ich denke, dass man, wenn alles technisch ok ist, man damit nicht so viel falsch machen kann.

    Zur Not verkaufe ich die Kiste wieder weiter, das Risiko hält sich im Rahmen.

  • Verkaufen darfst du den nicht mehr, normalerweise, Deckelschalter ist Pflicht!!

    Die K40 bzw. K30 haben auch mal verschobene Rahmen, da kannst du einstellen was du willst, geht nix, Rahmen komplett raus, alles zerlegen und aufarbeiten

    Grüße Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W, bitte gebt doch an welchen Laser Ihr habt, in der Signatur z. B.

  • Verkaufen darfst du den nicht mehr, normalerweise, Deckelschalter ist Pflicht!!

    Die K40 bzw. K30 haben auch mal verschobene Rahmen, da kannst du einstellen was du willst, geht nix, Rahmen komplett raus, alles zerlegen und aufarbeiten

    Ich verstehe leider nur Bahnhof, sorry :) .

    Wieso muss der Rahmen zerlegt werden? Wozu der Deckelschalter?

  • Ich verstehe leider nur Bahnhof, sorry :) .

    Wieso muss der Rahmen zerlegt werden? Wozu der Deckelschalter?

    Die Geräte entsprechen keiner gültigen Norm oder Sicherheitsklasse für Laser. Die Laser funktionieren zwar, sind, aber wenn man erstmal angefangen hat schnell limitierend etc. und das merkt man, wenn man nicht die Ergebnisse bekommt, die man so möchte oder woanders gesehen hat. Und dann fängt man an mit Basteln... die Teile sind halt auch nur Bastelbuden. Mit zwei linken Händen sollte man sich das Hobby nochmal überlegen ;)

    Gruß

    Sebastian:daumen:

  • Da solche geräte den EU Richtlinien bezüglich Sicherheit nicht im Mindesten entsprechen dürfen die EU weit weder verkauft noch betrieben werden.


    Wenn du solch ein gerät in der EU verkauft oder auch nur verschenkst, wirst du damit automatisch zu dessen Hersteller/Vertreiber und musst für alles haften was mit dem Gerät passiert. Das gilt besonders wenn Veränderungen virgenommen wurden.


    Wie brutal das ist erklärt dir im Fall des Falles dann die Versicherung und der Staatsanwalt.


    Ist leider so....

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Habt "ihr" schon mal drüber nachgedacht eure Teile einfach lasern zu lassen?


    Besonders bei eurem selbstgesetzten Zeitdruck vielleicht erst mal die bessere Wahl.


    Hier gibt es einige gewerbliche Laseranbieter die euch sicher auch noch kurzfristig Teile fertigen können. Mich eingeschlossen.


    Dann könnt ihr immer noch in Ruhe nach einem passenden Laser suchen.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Die Geräte entsprechen keiner gültigen Norm oder Sicherheitsklasse für Laser. Die Laser funktionieren zwar, sind, aber wenn man erstmal angefangen hat schnell limitierend etc. und das merkt man, wenn man nicht die Ergebnisse bekommt, die man so möchte oder woanders gesehen hat. Und dann fängt man an mit Basteln... die Teile sind halt auch nur Bastelbuden. Mit zwei linken Händen sollte man sich das Hobby nochmal überlegen ;)


    Das haben die Geräte leider so an sich, ich bin nicht naiv. China flutet mit Billig-Lasern den Markt und bietet die zu einem Fünftel von europäischen Geräten an. Ob die Erdung richtig ist oder ein Schutzschalter nach europäischer Norm oder DIN vorliegt, interessiert die doch gar nicht.
    Aus dem Grund gibt es auch praktisch auch kaum Geräte bei eBay mit Standort Deutschland.

    90%+x werden mit Standort Polen/Tschechien geliefert, weil die Geräte oft zusammen mit gefälschten Fußballtrikots und Turnschuhen über den Hafen Odessa oder Danzig geliefert werden, wo der Zoll nicht so genau hinguckt.

    Von dort aus läuft dann die Belieferung.
    Was in Rotterdam oder Hamburg ankommt und vom deutschen Zoll inspiziert wird, da werden die Kisten auch mal länger festgehalten und dann darf man im besten Fall Einfuhrumsatzsteuer, Zollgebühren etc. nachzahlen oder aber im schlimmsten Fall wollen die alle Dokumente inkl. Schaltplänen & Co. haben, um sicherzustellen, dass die CE-Zeichen-Bestimmungen eingehalten wurden.


    Was immer es auf den deutschen Markt geschafft hat, muss in der Regel von Leuten, die technisch Ahnung haben, zu Ende gebaut, also korrigiert werden.


    Wer das nicht will, muss sich ab 2500 EUR aufwärts vermutlich orientieren.

    Ich habe mit Sicherheit elektrotechnisch 2 linke Hände, ich bin darin einfach nicht begabt und mir fehlt das Knowhow dazu.
    Ich krieg es hin, ein Starthilfekabel am Auto anzuklemmen und auch Glühbirnen zu tauschen :) .


    Mit einem Lötkolben werde ich da nichts machen, deshalb ist es mir ja so wichtig, ein bereits korrigiertes, aber technisch voll funktionsfähiges Gerät zu erwerben.

    Ob man das Gerät ohne diesen Deckelschalter weiterverkaufen darf oder nicht, darum schert sich gerade weder die Verkäuferin noch sonstwer.


    Für mich geht es nur darum, ein funktionsfähiges Gerät zu erwerben und in die Bedienung eingewiesen zu werden.