Schneid aussetzer Sculpfun S9

  • Hallo,


    ich habe seit längerem einen Sculpfun S9. Bisher alles gut. In letzter zeit viel mir beim Schneiden von Pappelholz auf, dass ich immer wieder an verschiedenen stellen das Holz nach dem schneiden "brechen" muss. So habe ich mir mal ein stück Papier genommen und einfach ein Rechteck gezeichnet und geschnitten. 1600mm/min / 50% Leistung. Und das Ergebnis ist wie auf den Bildern.

    Irgendwie sieht es so aus als ob der Laser "aussetzter" hat? Kann das sein oder woran kann das liegen.

  • Wenn du den schon seit Längerem hast, kann es gut sein, dass die Diode oder der Treiber den Geist aufgibt.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Kann schon so "schnell" gehn! Eigentlich langsam, wenns 8 Monate sind ;)

    Was aber auch sein kann, wenn du LightBurn nutzt, dass die minimal Leistung auf 0% steht.... oder nur wenige %.

    Dann geht die Leistung in den Ecken, oder wenn er langsamer fährt, zurück.

    So z.B. beim 1. Bild.

    Die Y Achse, da ist dein Spot größer, weil rechteckig. Das spricht dann wiederum für ein abnippeln von Diode/Treiber.

    Gruß Simon

  • ich sag da nichts mehr zu : )


    Entweder stirbt der Treiber oder die Diode....und wenn ich die hier liegen habe funktionieren die.

    Mag ja sein da stirbt etwas aber bis heute und jetzt hatte ich noch keinen Diodenlaser der gestorben ist außer dem Neje 40640.

    Alles andere und da weit mehr als ein paar Stunden Laufzeit...keine Fehlfunktion.


    Eventuell mal die Linse reinigen?


    Da nippelt kein Treiber ab, keine Diode und wenn dann nur durch Dreck und Schmauch.

    Gut, diverse User berichten bei den kack Diodenlasern mit gesprungenen bzw. gerissenen Linsen.

    Was sag ich immer...freie Luft, freie Fahrt und kein Problem mit Kühlung bzw. Spiegelung.


    Na, ich wette jetzt gehts wieder los : )

    Nein Stephan...die verrecken....na dann.

  • Davon ab, wenn das passiert schaltet der Treiber grausam....ich kenn das aber nicht von einem DLC.

    Entweder stirbt der Controller oder es sind die Einstellungen im GRBL bzw. LightBurn.

    Na, was haben wir denn eingestellt im GRBL?


    Kann es sein ein Motor stirbt....nein, so etwas geht ja nicht kaputt : )

    Bevor der Motor stirbt stirbt der Controller, der Laser oder was auch immer....aha.


    Na dann : )

  • Ich würde erstmal versuchen einen Kabelbruch oder Steckverbinder auszuschließen.
    Ich kenne mich absolut gar nicht mit Diodenlasern aus, aber ist es nicht möglich die Motoren abzustecken und den Laservorgang dann zu starten? Dann sollte man doch sehen ob der Laser zwischendurch ausgeht oder?
    Nur eine Idee wie gesagt kenne ich mich nicht damit aus.
    Wenn er dann immer noch ausgeht würde ich versuchen was passiert, wenn man Dauerfeuer auf einer eingestellten Leistung macht und so weiter um einzugrenzen ob der Fehler mit der Leistung des Lasers zu tun hat usw.

  • Davon ab, wenn das passiert schaltet der Treiber grausam....ich kenn das aber nicht von einem DLC.

    Seit wann hat denn der DLC einen Lasertreiber? :/


    Verwechsel mal nicht ständig Controller und Laserdiodentreiber. ;)

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • hmm, was soll ich jetzt testen? Also ich weiß nicht wie soll der Treiber den geist aufgeben? Wenn das alles währe dann ist also die Lösung einen neuen Treiber zu installieren? Kann ich mir nicht vorstellen.... Ich mache morgen mal die linse sauber, das klingt mal vernünftig. Aber es kann nicht sein das es irgendwelche Einstellungen sind? Hab mal gehört das in Lightburn so was gibt wie aus Brechpunkte? Die bleiben bewusst stehen wenn man das will?

  • hmm, was soll ich jetzt testen? Also ich weiß nicht wie soll der Treiber den geist aufgeben? Wenn das alles währe dann ist also die Lösung einen neuen Treiber zu installieren?

    Mit Treiber meinte ich nicht den Windows Gerätetreiber, sondern den Laserdiodentreiber der Huckepack unter dem Lüfter auf dem Lasermodul sitzt.



    Hab mal gehört das in Lightburn so was gibt wie aus Brechpunkte? D

    Ja, nennt sich Stege oder Bridges. Die wären dann bei gleicher Datei aber immer an den selben Stellen, wenn du Sie nicht änderst.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Was mir im allerersten Bild auffällt: vor oder nach den Richtungswechseln und vor oder nach den Aussetzern ist die Schnittlinie recht wellig, was sich anschließend allmählich wieder beruhigt.

    Für mich deutet das (auch) auf ein mechanisches Problem hin.


    Hast Du da im Uhrzeigersinn oder dagegen gelasert?

  • Schau mal nach ob du die Start und Endverzögerung (cut through) in deinem Schneidlayer aktiviert hast und da evtl. negative Werte drin stehen.

    Obwohl, dann müsste es eigentlich gleichmässiger sein.


    Ich rate bei dem Bild dazu alle Steckverbindungen zwischen Laser und Board mehrfach ein und aus zu stecken und dann zu schauen ob sie noch sauber und ohne wackeln kontaktieren. Diese JST Stecker sind nicht für Bewegte Leitungen konzipiert. Das gibt schnell Kontaktprobleme.

    Gruß,

    Christian


    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
    Stephen Hawking

  • Seit wann hat denn der DLC einen Lasertreiber? :/


    Verwechsel mal nicht ständig Controller und Laserdiodentreiber. ;)

    Der treibt die Treiber an und wenn der nicht sauber schaltet dann gibt es beim Start die Löcher.

    Jetzt kann entweder der angetriebene Treiber verrecken wobei beim S10 fest verbaute sind...

    Da es aber auch zwischendurch passiert auf gerader Strecke kann das viele Ursachen haben.


    Mal den AirAssist gesäubert?

    Mal die Linse gesäubert?

  • Schau mal nach ob du die Start und Endverzögerung (cut through) in deinem Schneidlayer aktiviert hast und da evtl. negative Werte drin stehen.

    Obwohl, dann müsste es eigentlich gleichmässiger sein.


    Ich rate bei dem Bild dazu alle Steckverbindungen zwischen Laser und Board mehrfach ein und aus zu stecken und dann zu schauen ob sie noch sauber und ohne wackeln kontaktieren. Diese JST Stecker sind nicht für Bewegte Leitungen konzipiert. Das gibt schnell Kontaktprobleme.

  • Schau mal nach ob du die Start und Endverzögerung (cut through) in deinem Schneidlayer aktiviert hast und da evtl. negative Werte drin stehen.

    Obwohl, dann müsste es eigentlich gleichmässiger sein.


    Ich rate bei dem Bild dazu alle Steckverbindungen zwischen Laser und Board mehrfach ein und aus zu stecken und dann zu schauen ob sie noch sauber und ohne wackeln kontaktieren. Diese JST Stecker sind nicht für Bewegte Leitungen konzipiert. Das gibt schnell Kontaktprobleme.

  • Oha, sehe es gerade. Hab wohl zu oft auf die Maus gedrückt mit den Zitaten.

    Also ich halte mal fest: Mechanik prüfen; Stecker prüfen; Linse reinigen.


    "Schau mal nach ob du die Start und Endverzögerung (cut through) in deinem Schneidlayer aktiviert hast"

    Müsste mir jemand sagen wo ich das finde.....


    Stege oder Bridges --> wo finde ich diese? würde ich auch gerne prüfen, nicht das ich was aus versehen verstellt habe.


    Danke für die Tipps.

  • Ago, schau mal auf YouTube zu LightBurn.

    Die Jungs haben ganz tolle Tutorials wo wenn auch englisch prima erklärt wird.

    Ich zum Beispiel hab da auch kein Plan aber einen S10 an einem DLC32, einem DLC 2.0 und kenne solche Probleme nicht.

    Dreck im AirAssist ja, Schmauch auf der Linse auch aber wenn die Linse verdreckt wäre dann schneidet der S10 wie jeder andere Laser nicht nur zwischendurch schlecht sondern permanent.


    Kabel können es sein weil das Problem lese ich öfters und nicht nur am Sculpfun.

    Wenn die kleinen dulligen Verbindungen über Monate hin und her laufen gibt Hardware irgendwann einfach vor Ermüdung auf.