Beiträge von VDX

    ... die chinesischen Module sind typisch mit 20% bis 30% "übersteuert" (bzw. sie bekommen bis zu 1A Strom mehr, als nach Datenblatt als Nominalstrom definiert).

    Dann ist bei einer PWM-Steuerung die Laserleistung auch nicht durchgehend da sondern immer wieder mal kurz weg -- je nachdem (bzw. Umsetzung der PWM-Ausgabe in der Steuerung oder Modul-Firmware) können das 10% bis 50% der Zeit "ohne Laserpower" sein, obwohl der laser "AN" ist.

    Bei meinen eigenen Modulen halte ich das so, daß ich bei Puls/PWM-Steuerung den Strom auf 90% des "Nominalstroms" einstelle (hab' bei mir typisch regelbare+pulsbare Konstantstromtreiber drin) -- und dann definiere ich in der Firmware für die "Leistungssteuerung" die Pulslänge bei einem empfangegen Puls auf typisch 5µs für "0.1%" bis 300µs für "100%" (bei langsameren Anlagen auch mal bis 500µs für 100% - das gibt dann einen größeren Regelbereich).

    Jetzt ist natürlich die Frage, wie die "Laserpulse" in der Steuerung erzeugt werden und wie schnell die Anlage dabei verfährt, um die tatsächliche "effektive" Laserleistung zu definieren -- das wird noch etwas komplexer, wenn man (wie bei meinen Steuerungen) einen Wert für "Pulse pro Millimeter" statt oder zusätzlich zu einer üblicherweise verwendeten PWM-Rate vorgeben kann 8o

    Viktor

    ... bei "gleicher" Achse für Dreh- und flach kenne ich das nur so, daß du jeweils den passenden Satz Parameter ändern mußt - manche Programme bieten sows als Menü-Funktion.

    Bei meinen Anlagen habe ich die Drehachse immer als eigenes Modul dran (oder nicht dran) ...


    Viktor

    ... da fällt mir gerade noch ein - bei den "Lava-Lampen" haben sie Wasser und Öl oder Paraffin unterschiedlich eingefärbt (Lebensmittelfarben fürs Wasser oder Öl-Farben fürs Öl) -- das könnte auch mit anderen "nicht mischbaren" Flüssigkeiten in Wasser funktionieren - z.B. Tetrachlormethan (schwerer als Wasser) bis zu diversen mineralischen Ölen ...


    Viktor

    ... ich habe noch von meinen alten Mikrotech-Entwicklungen ein paar Muster von "Polymer-microspheres" -- die gibts in diversen Größen und ich habe mir damals einen Beutel mit "50µm-Zielgröße" bestellt und mit verschiedenen Sieben Fraktionen von <10µm, 10-25µm, 25-50µm, 50-100µm und 100-200µm herausselektiert ... es waren auch ein paar bis knapp 1mm Durchmesser dabei!!


    Müßte auch noch irgendwo größere (besser vorselektiertete) haben, aber nicht genug für eine Dauer-Anzeige und evtl. auch etwas zu groß für die kleinen Aquarium-Pumpen.


    Die würden normal im Wasser oben schwimmen, sollten aber "mitgezogen" werden ...


    Viktor

    Hallo,


    ... wegen Umbaus eines Janome-JR-3000-Dispensers auf eine andere Ansteuerung, habe ich die bisherige mit 3 Endstufen für 5-Phasen-Stepper "über" und bei ebay-kleinanzeigen eingestellt:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…nsers/1835334907-168-4819


    Wenn jemand die Teile kennt - das sind "hochwertige" Dispenser mit Zahnriemen in XY die bis 800mm/s und/oder Genauigkeiten bis 0.01mm können!!


    Für die Endstufen einzeln - das ist nur interessant, wenn jemand die Ansteuerung kennt bzw. einrichten kann -- die werden über ein 14pol-Flachbandkabel angeschlossen und haben spezielle (Janome) Controller on board ...


    Sollte sich jemand dafür interessieren, oder es sich zutrauen, würde ich das komplett günstig abtreten (nur ein einzelner von den 5-Phsaen-Stepper-Treibern (MSD5-DV3) wird bei ebay für 250 - 450€ gehandelt!)


    Viktor

    ... bei Industrie-Schneidlasern wird auch schonmal mit bis zu 20bar in den Spalt geblasen!! - das nennt sich dann "Schneidluft" und bläst die SChmelze weg, so daß die den Strahl nicht mehr daran hindert, tiefer reinzubrennen -- nur so schaffen sie überhaupt mehrere Zentimeter durch Stahl o.Ä. zu brennen 8)


    Viktor

    ... ja, fast alle deutschen Hersteller sind nur noch B2B, da die Haftungs-Ausschluß-Bedingungen bei "leichtsinnigem Verhalten" des Anwenders im Privat-Bereich nicht ausreichen ... wenn sich jemand "unbedacht" das Auge bzw. die Netzhaut zerbrutzelt, ist immer erstmal der Hersteller/Verkäufer in der Pflicht ... nur nicht die aus China :rolleyes:


    Viktor

    Hi Marcell,


    frei nach Radio Eriwan: "... im Prinzip Ja!" -- mit ausreichend Infos zum jeweiligen Board und den Möglicheiten das mit deinen Parametern/Anpassungen auch zu flashen, kein Problem ... manche Hersteller (Cloner) sind mit den erforderlichen Infos aber sehr geizig :rolleyes:


    Ich habe diverse CNC-Anlagen (3D-Druck, Pastedispensen, Lasergravieren/-cutten, Fräsen, ...) mit Boards à la "Gen3", "RAMPS", RADDS" und einigen Varianten und Eigennetwicklungen davon im Einsatz gehabt bzw. habe ich immer noch da ... als Firmware meist die ersten RepRap-Firmwares, danach Marlin, aktuell Marlin4Due oder Marlin2 ... als Software auch diverses, aktuell eher Pronterface bzw. meine eigene Variante "gieCAPS" ...

    Viktor

    ... fürs Bilder-Gravieren brauchts auch einiges am Vorerfahrung - Stichworte z.B. "dithering" oder diverse Modi für Analog-Leistungssteuerung oder Rasterpunkt-Gravur ...


    Viktor

    ... bei dir scheint noch eine Standard-Baudrate (serielle Verbindungs-Geschwindigkeit) von 19200 eingestellt zu sein - du mußt sie auf die vom Programm erwartete Baudrate (115200 oder 57600) ändern, damit die Verbindung klappt -- das wird normalerweise bei den Port-Einstellungen gemacht, wo auch die jeweils zugewiesene/erkannte COM-Port-Nummer des Anschlußs eingetragen wird ...


    Viktor

    ... hab' auch noch um die 10 oder mehr unterschiedliche CNC-Controller (einige davon selber mit entwickelt) - hab' mich da aber rausgeklinkt, als es zuviele "Clones" wurden, die zwar innendrin Alle irgendwie gleich tickten, von den Herstellern aber Alle als "was besonderes" hingestellt wurden :rolleyes:


    Wenn du mal "unter die Haube" schaust - wenns mit G-Code läuft, dann sind sie oft gegeneinander austauschbar -- nur die Konfiguration bzw. Parametrisieren und/oder flashen ist immer wieder mal anders aufgezogen :/


    Viktor

    Hi Klaus,


    hier auch nochmal Willkommen!


    Hatte dir ja vorher schonmal geschieben, daß wir praktisch "Nachbarn" sind (PLZ 63538) -- ich bin aber nur noch ganz selten in/um Frankfurt uterwegs ...


    Ansonsten hätte ich Alles mögliche (und einiges "unmögliches") in Richtung Laser, CNC-Fräsen, 3D-Druck, Mikromontage, Mikroskopie u.Ä.m. da 8)


    Viktor

    ... meinen letzten hatte ich bei der vorigen Firma in einem Kunden-Projekt verbaut ... könnte jetzt für Daheim auch wieder einen brauchen :/


    Viktor

    Hi Harald,


    ... so ein Dioden-Array auf einen "vernünftigen" Strahlquerschnitt zu bekommen ist mit "normalen" Mitteln fast unmöglich bzw. unbezahlbar -- entweder wird der Spot viel zu groß oder du schmeißt (verbrätst) über 50% der Leistung im Fokussieraufbau ... da sind schon Firmen dran gescheitert :rolleyes:

    Entweder gleich ein "vernünftiges" Modul, wo die Dioden schon vom Hersteller zu einem Strahl kombiniert wurden -- hab' z.B. 270W-IR-Laserdioden, wo intern 35(!) Einzelemitter über Speziallinsen und Spiegel zu einem parallelen Strahl mit etwa 5x5mm "zusammengelegt" wurden, was sich dann mit 50mm Fokusabstand auf knapp 0.3mm fokussieren läßt.


    Ein Bekannter hat ein 2x4-Diodenmodul (8x4.5W blau)) aus einem Beamer über 10 Spiegel extrem mühsam "zusammengelegt" - hier ist der Strahl ebenfalls etwa 5x5mm und ich kann den in 50mm auch auf etwa 0.3mm fokussieren ... das Modul habe ich jetzt und verwende es (neben den 270W-IR-Modul) für div. Versuche ...


    Viktor

    ... beim Käfer sieht man, daß die Laserspur da ins "weiße" übergheht - die Leistung ist zu gering, um das mit einer einzelnen Linie zu gravieren - erst, wenn er eine Doppelinie nebendran lasert, wird das vorher "weiß" markierte dann auch schwarz :/

    Erhöh die Leistung, bis er auch mit einer einzelnen Linie genug durchbrennt ...


    Viktor

    ... jo -- ich habe auch noch zwei alte NdYAG's in dieser Baugröße in der Garage ... aber auch einen deutlich kleineren N2-TAE-Pulslaser von Ende der '70-er mit 400kW Puls-Spitzenleistung bei 200ps "kurzen" Pulsen 8)

    Aber stimmt schon - die "aktuellen" Laser sind eher so in der Größe der Faserlaser oder kleiner ... nur die Luftfilter und Chiller für die wassergekühlten Dioden-Module bauen da noch groß auf :/


    Viktor