Beiträge von laserlichtaus

    ok dann nehme ich das mit dem Bot mal zurück und dem Adjektiv davor auch :-)

    Wie Viktor schrieb, würde ich es dort versuchen aber nur wenn Du ein Gewerbe hast. Ansonsten Allplast.

    Trotec macht eine tolle Show, ist dann aber um einem Faktor zwischen 2 und 5 teurer.


    Wenn Du viel Zeit und technischen Hintergrund hast, noch dazulernen und nur privat nutzen willst: Selbstbau. Befreit Dich von Platzproblemem.


    Sag aber erstmal was Du eigentlich lasern willst und wie? Für dicke Bretter schneiden ist 100W zu wenig, für feine Gravuren zu viel.

    Keiner würde ich nicht sagen aber für die Marktpreise ist sowas hier nicht herzustellen oder es traut sich keiner, aus gutem Grund: Vorschriften, Vorschriften Vorschriften.

    Und wenn wir mit Annalena demnächst noch die Pflicht zur Dachbegrünung bekommen während der Regenwald gerodet wird, macht das hier noch weniger Spaß.

    Bluthund? Echt jetzt? Und ich dachte mein Nick wäre schon blöd.

    Da ich keinen Neje habe kann ich Dir leider nicht helfen. Wenn es auch kein anderer tut, könnte es an fehlender Netiquette liegen.

    na, wenn's weiterhilft ;)

    Mein Name ist Tom, 60 J. alt, verheiratet, Meeresbiologe, Laser-Anfänger.

    Warum vorstellen? Weil keiner weiß welchen technischen Hintergrund Du hast und ob man wirklich bei 0 anfangen muss. Das könnte schon hilfreich sein denn schließlich machen das hier alle nur aus Jux und Dollerei aber für manche ist halt umsonst noch zu billig.

    Geld für Masken gibt man aus ohne zu fragen aber ob Du 5 Minuten in die Suche nach einer richtigen (!) Schutzbrille investiert hast wäre mal eine Frage. Alle chinesischen Diodenlaser dürften nämlich so wie sie sind gar nicht in Betrieb genommen werden.

    Snapmaker ist der Versuch alles in ein Gerät zu basteln und offene Diodenlaser gehen gar nicht und sind richtig gefährlich.

    Beim 3D Druck beklebe ich außerdem die Druckplatte mit Klebeband, das kannst Du nach Lasern natürlich vergessen.

    CO2 wird hier mit Abstand am wirksamsten sein, nicht nur wegen mehr Leistung sondern auch wegen der richtigen Wellenlänge. Der Strahl muss vom Material aufgenommen werden, deshalb habe ich auch vier verschiedene Typen:-)

    Haha hast Du Trotec gesagt? Da bekommst Du für Dein Budget nichts und deren Laserstrahl schneidet auch nicht mit einer anderen Physik.Den Chinesen würde ich direkt vergessen, kein CE, kein Service, keine Gewährleistung. Meine persönliche Meinung ist Trotec ist für Leute mit zu viel Geld, die Chinagurken für Leute mit zu viel Zeit oder einem kaputten Kompass.

    Wie sähe die Ideale Kante für Dich aus?

    Wie schon geschrieben ist viel Druckluft oft der Schlüssel zum guten Ergebnis und ob die Hitze vom Laser oder der heissen Klinge kommt, klar ist da ein Unterschied aber vielleicht nicht so groß. Je nach Band könntest Du mit der Kombo Druckluftpistole und Heisschneider gute Ergebnisse erhalten.

    Ich mache Laser ein paar Jahre und klar ist das cool aber auch viel Arbeit bis man eingearbeitet ist. Unterschätze das nicht.

    Bevor ich sagen kann was das kostet, mache ich Dir gerne ein paar Muster und wir reden über Mengen. A propos Menge, wir beziehen unsere Bänder direkt vom Bandwebereien in Deutschland, mit und ohne Druck, im letzten Monat knapp 40.000m. Du kannst mir deine Anfrage gerne per Email senden.

    Hallo Jürgen, willkommen im Forum.

    Dein Budget erlaubt nur die üblichen Chinaböller aber Du willst den Laser vor Benutzung nicht generalüberholen. Zu den üblichen Dingern auf ebay solltest Du wissen, dass die meisten eigentlich Verkaufsverbot haben und CE Fake ist. Gewerbliche Nutzung ist da keine Grauzone mehr.


    Also zum Thema Bandabschneiden gibt es noch die Möglichkeit, sich fertige Geräte zu kaufen mit Heißschnitt, kostet um die 1000€, macht aber nur gerade Schnitte. Mit einem Ultraschall Handgerät geht es auch rund, allerdings in Handarbeit und viel langsamer. Die Kante wird dafür schon um Längen besser! Wenn Du bei 0 anfängst, bist Du ab ca. 3000 EUR dabei, vielleicht hast Du Glück und findest bei ebay etwas. Wenn dann nach einer Woche die Sonotrode kaputt geht, bist Du locker wieder 1000 EUR los.

    Lasern ist natürlich eine Option, braucht je nach Band richtig viel Pressluft und vor allem auch Vorrichtungen, die wir uns gebaut haben. Dazu eine Klasse 1 mit 1.60m x 1.20m Bearbeitungsfläche, die wir auch nicht mehr her geben :-) Wenn du es unbedingt selbst machen willst, ok, ansonsten können wir das übernehmen.

    Last but not least und meine Empfehlung wenn es mal schnell gehen muss: Heißschneider von HSGM mit runder Klinge (gibt so ziemlich jede Form). Auch da würde ich Dir unbedingt zu einer Absaugung raten aber das kann wirklich jeder bedienen und Du bleibst mit ca. 300 EUR weit unter Deiner Budgetgrenze.


    Für Plaketten usw. wirst Du am ehesten mit einem Faserlasergalvo glücklich. Preislich aber auch weit entfernt.

    Gruß

    Niclas

    Cool! Die neue Netflixserie „Elektroboom meets Gewindestange“…

    Hast Du einen Teslatrafo daheim oder wohnst im Deutschen Museum?

    Könnte dadurch die Röhre so angeregt werden dass ein Laserstrahl abgegeben wird? Oder doch nur wieder ein langweiliges schwarzes Loch?8)