Beiträge von Plottmania

    Michael,


    der LaserTack mit 20 Watt ist mir aber auch zu teuer : )

    Irgendwann muss man einen Tot sterben.


    Ich will keinen Laser schlecht reden, nur die ganzen Versprechen und Angaben lassen einen kotzen.

    Davon ab, eine Schutzbrille, AirAssist, Schlüsselschalter und Halterungen....fertig konfiguriert.

    Da könnte man drüber nachdenken und stellt fest, so teuer ist ein OptLaser garnicht : )

    So, ich hab meinen xPro V5 am Wochenende zerschossen weil ich einen Grukenlaser anschliessen wollte : )

    Diese ganze grausame Verkabelung der diversen Systeme und dem betteln vieler Leute wie ich wo so einen Neje dran klatsche.


    Wer da mal liest was die haben...optische Leistung um 5 Watt und nicht mehr.

    Das Ableben erfolgt immer zu früh wenn die Teile mit miesen Treibern überdreht laufen.


    Ich bestell jetzt so einen Laser allein schon wegen der vernünftigen Dokumentation.


    https://optlasers.com/kits-and…-upgrade-with-plh3d-6w-xf


    Das ist keine Werbung aber wer die Seite mal besucht und etwas liest stellt fest....ja, ich habe es verstanden und werde mich hüten nochmals in einen Diodenlaser für 150 - 200 € zu investieren mit Leistungsangaben von 30 - 40 Watt.

    Einen kleinen Spot oder gar zwei Dioden gekreuzt für noch mehr Leistung.


    Es ist und bleibt Mumpitz.


    Mag ja sein so ein Ding funktioniert aber 8000 Stunden kann keiner prüfen.

    Nicht ohne Grund bieten die seriösen Anbieter keine Module mit mehr als 6 Watt an!

    Mittlerweile gibt es Module mit bis zu 15 Watt was erfolgt ohne überdrehen von Diodentreibern.


    LaserTack bietet einen 450 nm Laser mit 20 - 50 Watt an (der stärkste Diodenlaser) und solch ein Modul kostet mal eben in der 20 Watt Version ca. 6000 € zzgl. MwSt. und der Verkauf erfolgt nur an Gewerbetreibende.


    Zum Neje 30 Watt und seinem Air-Assist : )

    Ich nenne es PC-Lüfter der zum kühlen vom Treiber dient und gleichzeitig als Air-Assist?

    Dann sollte man sich mal wirklich einige Produkte von OptLaser anschauen...bei den Preisen liegen aber auch Welten zu den Ergebnissen mit den Neje und Co Gurken.

    Gravieren, was ich mit dem 5.5 Watt von SainSmart mache sehr viel besser aussehen.

    Selbst der 1.6 Watt vom SnapMaker 2.0 liefert sehr viel bessere Ergebnisse!

    Alles was drüber liegt und ab 10 Watt beginnt ist zwar nett aber macht nur eins...mit 120 km/h im dritten Gang über die Autobahn fahren in einem Polo oder was auch immer.


    Ich kan ja verstehen, ein Hobby aber der Ruf nach Perfektion benötigt nun mal ein perfektes Werkzeug.

    Wer nur Puffholz schneiden will ist mit einem Neje gut bedient wobei ich immer den Standpunkt vertrete...besser man hat etwas Luft nach oben!

    Ja, tausende Videos können nicht lügen...99 % davon schon : )

    Mittlerweile so gut gemacht um scheisse auszubelnden, Werkstücke geschickt drehen oder tolle Reviews wo Kram vorgestellt wird.

    Vorgestellt ja aber dann kommt nichts weiter.


    Ist meine Meinung und wer mir jetzt Videos zeigt wo mit 20 Watt Aliminium oder Stahl beschriftet wird...ohne etwas : )

    Sieht im Licht ja toll aus und ob ich da mit dem Finger drauf rubbel...es ist spätestens nach Tagen weg wenn es mechanisch ein bisschen beansprucht wird.

    Alles Märchen oder tolle Bilder und Senf kein Wundermittel.


    Ich gebe recht, man kann damit schneiden und wem das reicht....alles gut.

    Schneiden kann ich mit 5.5 Watt und mit 1.6 Watt Holz und Acryl was wirklich gut aussieht.

    Alles andere ist und bleibt Wunschdenken und man sollte sich abfinden damit.


    Eierlegendewollmilchsäue gibt es nicht.

    Wie gesagt die Mechanik ist kein Problem. Das Gehäuse würde ich schon so bauen das es absolut den Sicherheitsbestimmungen entspricht.
    Wenn es am Ende etwas mehr kosten muss, dann ist es halt so.

    So wie ich das jetzt sehe, sollte ich mich also auf ein 20W-Faserlaser beschränken. Kann da jemand ein Produkt empfehlen ?

    Kann ich, ist ein Sabko Faserlaser der für das markieren oder beschriften von zum Beispiel Aluminium sehr gut geeignet ist.

    Bunte Bilder wie von einigen hier beschrieben und auf YouTube gezeigt...das sind Mopa-Laser.

    Irreführen sind die tollen Ergebnisse und mein Fazit...es ist ein bestimmtes Material welches so gute Ergebnisse zeigt.

    Plangefrästes Titan welches einen "immer wieder genannten" Farbumschlag zu lässt.

    Nur mal so, einzig um einen Vergleich zu ziehen....TIC-Schweissen je nach Güte vom Stahl macht auch bunte Bilder.


    Also Otto-Normalo rennt man da vor die Wand und kotzt!


    Einen 20 Watt Faserlaser mit Sicherheitseinrichtung und deutscher Anleitung und Software zum Preis von 2000 €?
    Nein, da kauf vom Chinesen und hoffe auf Hilfe weil von China aus wird verkauft aber kein Support gegeben!

    Ich hab zwei solcher Gerätschaften gekauft von einem Anbieter und heute habe ich wie am ersten Tag Service, Support und Hilfe.


    Also, wenn ich bunt will muss ich wissen welches Material, wenn ich dazu noch sicher sein will ein deutscher Anbieter.

    Leider bzw. kann ich dies nicht beurteilen da AllPlast keinen Faserlaser anbietet.....Sabko-Laser.eu

    Da bekommt man auch ein Gutachten, Zertifikat und zugelassenen Laser.


    Ich will niemandem etwas ausreden, einreden oder verkaufen....ich hab in meiner Selbstständigkeit Menschen kommen und gehen sehen!
    Heute hat mich Herr Kraus angerufen um mir zu erklären wo die Probleme liegen bei angefragten Teilen.

    Ich hab da kein Problem, was nicht passt muss nicht passend gemacht werden.

    Sehr geil finde ich einen Anbieter der sich auf die Probleme vom Kunden versucht einzustellen....kenne ich so nicht!

    Motto hier meist...Friss oder Stirb!


    Egal, muss jeder selber wissen aber informieren kann nicht schaden und hat noch nie geschadet.


    Aluminium ansich schon wirklich grausam ist und dann noch "Seewassertauglich"...
    Die Frage ob ich Stahl gravieren kann, Aluminium, Messing...ja.

    Meine Antwort: ja aber je nach Materialgüte ist das Ergebnis immer ein anderes.


    Ich möchte jetzt also einen Faserlaser kaufen für genau was?


    Da bitte mal Gedanken machen bevor man in Foren bölkt oder aus Foren zum Themenstarter gerufen wird.

    Wir meinen es immer alle gut aber da sollte man schon Verständnis haben.

    Ein Laser für genau was damit hier eine Antwort gegeben werden kann und nochmal...Bunte Bilder auf YouTube wecken nur eins...den Wunsch nach Haben und dann kommt der Nachruf nicht zu können!

    Also wieder dumme Frage : )


    MfG Stephan


    Zitat: ob Blutzuckerwerte etwas mit einem Laser zu tun haben, entschuldigung, ich hab Koch gelernt und behaupte Cholesterin ist eine Erfindung eines Arztes aus den USA und Blindheit muss geschlagen werden!
    Das geht als Antwort an zwei Postings vor meiner Antwort : )

    Nu, ich hab gelernt etwas zu kaufen was funktioniert und sich bewährt.

    Ich musste lernen wer solche Dinge ausser Acht lässt fängt an Zeit zu vernichten und die kostet Geld.


    Der Niklas hat gelernt durch basteln, ich hab nicht immer die Zeit und die Lust auch wenn es Spaß macht.

    Da möchte man dann doch lieber irgendwann Ergebnisse sehen.


    Ich hab scheiss Stunden mit dem Neje verbracht und wollte kotzen.

    Zum Verständnis....kurz erstellt in Corel beim Kaffeetrinken.

    Wer Geld ausgeben möchte für etwas was ich persönlich sehr gut finde...


    https://optlasers.com/


    Einen 6 Watt Diodenlaser mit etwas Zubehör find ich schon sehr gut.


    Was ich noch nicht geschafft habe ist folgendes:

    An meinen xPro V5 den SainSmart 5.5 Watt anszuschliessen....an schon nur läuft er permanent.

    An meinen DLC 2.0 angeschlossen da ich mir mit den Anschlüssen noch nicht einig bin.
    Die neuen NEJE haben eine Platine mit drei Optionen was nicht wirklich toll beschrieben ist.

    Ich hab den alten Neje 20 Watt direkt angeschlossen an ein WoodPecker 3.4 (3 Kabel) und das Temperatur-Kabel weggelassen.


    Auf allen Neje-Lasern sind die Treiber direkt verbaut...muss man halt auf die Pinbelegungen achten.

    Neje hat die eigene Seite überarbeitet und auch die Fehler behoben bezüglich der Fehlinformationen was die Belegungen betrifft.

    Wer da falsch angeschlossen hat...hat Pech gehabt : )


    MfG Stephan

    Ich hätte es nicht schreiben dürfen : )


    Egal, es geht um die Einstellungen und ganz klar...Brille auf wenn das Ding in Betrieb genommen wird.

    60 Durchgänge bei 500 mm ist definitiv viel zu viel.

    Selbst 20 Durchgänge deuten für mich auf falsche Einstellungen hin.

    Sei es der eventuell nicht richtige Fokus was sich einfach feststellen lässt:


    Ein Quadrat lasern und die Breiten vom Spot der X und Y-Achsen vergleichen.
    Es ist ein Rechteck (Spot) und je kleiner dieser eingestellt ist um so gleichmäßiger werden die Schnittbilder.

    Unterscheiden die X und Y-Achse sich schon mit dem Auge zu erkennen liegen wir hier weit weg von "optimal"


    Nur mal so am Rande, ich vermute da ist eine Feder unter dem Kollimator und es macht den Anschein zu wackeln, ich würde um das Gewinde vom Kollimator etwas Teflonband wickeln und dann grob ausrichten.

    Grob ausrichten heisst dann nicht mehr als eine hallbe Umdrehung bis zum kleinsten Spot.

    Edding nehmen und vorab markieren....das ist Fleissarbeit : )


    Optimal geht das mit einem Kollimator von LaserTack die einen Gummiring haben und nicht in den Gehäusewindungen wackeln.


    MfG Ste"PH"an


    Zur Info, diese Laser richtet man nicht am Werkstück aus sondern richtet wenn er einmalig gut eingestellt ist das Werkstück aus.

    Geiler Satz : )

    Damit Du also ohne weitere Experimente arbeiten kannst stellst Du einmalig den Spot ein und richtest Dein Werkstück aus...rauf oder runter.

    Dazu gibt es diverse Möglichkeiten und eine optimale Lösung wäre eine Z-Achse oder die Option mittels Gewinde den montieren Laser ausrichten zu können.

    So musst Du nach jedem Durchgang weiter ins Material (den Laser weiter runter) und dies händisch einstellen...ganz grausam.

    Christian, alles gut.

    Ist mir bekannt und verursachn können dies auch Schweißgeräte.

    Laser-Lady hat da einen netten Bericht zu geschrieben...ich hab es rauf und runter gelesen.


    Aber es müssen schon alle Parameter passen.

    Also ich verstehe es immer so......Fokus eingestellt bei ca. 55 mm (JA, ist bei diesen Dingern von Neje immer so ausser Sie haben einen festen Fokus)

    Wenn ich da jetzt weiter weg bin stimmt der Fokus nicht und ich würde mir theroretisch auch nicht das Auge verblitzen...


    Zum Holz und den angegebenen Werten..welches Holz bzw. welche Art?

    Ich hab mmit einem Neje 4mm Pappelholz (Bastelhoz aus dem Baumarkt) in 5 Durchgängen geschnitten.

    Der Laser lebt heute noch und Niclas bastelt da lustige Sachen draus.

    Ich hab einen SainSmart 5.5 Watt Modul welches schon reichlich geschnitten hat.


    Nach diversen Versuchen mit Kollimatoren (alles Mumpitz) ist einzig der richtige Fokus wichtig.

    Bei diesem hier ist er einfach zwischen 55-60 mm ab Unterkante vom Kühlkörper und Angabe vom Hersteller (NEJE).

    Zum gravieren grausam aber zum schneiden zu gebrauchen.

    Welche Software kommt zum Einsatz, welche Einstellungen beim schneiden?

    Auch grausam einzustellen bis für das genannte Holz die wirklich richtigen Einstellungen gefunden werden.

    Nein, beschichtetes Holz, Birkenholz und div. exotische Hölzer bringen keine guten Ergebnisse.

    Es stinkt, sieht scheisse aus und macht kein Spaß.

    Der 5.5 Watt Laser von SainSmart macht das gleiche und selbst der SnapMaker 2.0 und seinem Lasermodul mit 1.6 Watt hat die gleichen Werte und Durchgänge.


    Wo ist da jetzt der Unterschied?


    Ob 20 Watt, 5.5 Watt oder 1,6 Watt.....alle schneiden das Holz mit 5 Durchgängen.

    Nur der Neje mit seinen 20 Watt (Herstellerangabe) haut die Schnittbreite extrem weit raus....der Spot ist sehr groß!

    Ganz ehrlich, das schwarze Acryl ist da ein sehr dankbares Material was kaum stinkt, wenig qualmt und super funktioniert.

    Gleiche Schnittdaten wie bei dem Holz aber die Ergebnisse kontinuierlich gut was ich von dem Holz und je nach Verpackngseinheit nicht behaupten kann.


    20 Durchgänge müssten stinken ohne Ende...


    Meine Schnittdaten mit LightBurn:


    Bastelholz aus dem Baumarkt mit ca. 4 mm

    Fokus im Material (ab Oberseite Werkstück) ca. 0,5 mm

    Zustellung der Z-Achse (ich habe eine) 0,8 mm je Durchgang

    Geschwindigkeit ca. 160 mm / min.

    Leistung 80 %


    Ganz wichtig, Material sollte nicht plan auf einer Opferplatte oder was auch immer liegen.

    Leg da etwas zwischen....!


    Dein Spot einstellen indem Du jetzt ca. 60 mm über das Werkstück gehst, Leistung in LightBurn auf 5 % und mit einem dunklen Baltt Papier solange drehst am Kollimator bis Du den kleinsten Spot gefunden hast.

    Testlauf und alles von vorn...55 mm Abstand und wieder den kleinsten Spot suchen bis Du so genau bist und schon bei 30 % hättest etwas gravieren können.

    Ist alles richtig eingestellt qualmt es auch sehr viel weniger.....nein, ich schneide nicht mit irgendwelcher Luft oder was auch immer.


    Ich schneide einfach durch und hab mich abgefunden nicht alles schneiden zu können!!!


    So einfach ist das : )

    So, ich frag jetzt mal so......in die Runde da ich mich momentan etwas mit einem K 40 beschäftige.

    Das zu erwerbende Gerät hat ein Bauvolumen von 700x500x250 mm


    Bei einer Baulänge von 700 mm bekomme ich ohne weiteres keine 40 Watt CO2 Röhre verbaut.

    Die angegebene Leistung von 40 Watt bereitet mir jetzt ein bisschen Kopfschmerzen.

    Wenn da ein 40 Watt Netzteil verbaut ist aber es doch nur eine 30 Watt Röhre ist würde ich diese doch permanent überlasten oder?


    CO2 Glasröhre / 40 Watt / 700 mm

    CO2 Glasröhre / 30 Watt / 630 mm (maximal)


    Ich konnte keine 40 Watt Röhre finden mit weniger als 700 mm Baulänge.



    Danke für ein kleines bisschen Wegweisen : )



    Stephan

    Nein, keine Tomaten...die Beschreibung ist ein und die selbe nur der Text etwas geändert.

    Beide Geräte stehen jetzt glaube sogar zum zweiten mal drin.

    Beide preislich sehr weit unten was so nicht Marktüblich ist.

    Beide das selbe Anmelde-Datum...


    Ja, da muss man mal zwischen den Zeilen lesen oder Du kontaktierst einfach mal und hinterlässt Deine Telefonnummer.

    Jetzt würde ich vermuten Du bekommst ein bis zwei Tage später aus England eine SMS.

    Maschine noch da und eine Nummer...Klick drauf : )


    Die gleiche Masche mittlerweile bei 3 Plasmaschneidanlagen wo drei Anbieter quer aus Deutschland die selben Fotos genutzt haben.

    Auf meine Frage wer der drei jetzt der Verkäufer ist wurden kurze Zeit später zwei Angebote gelöscht.


    So, ich hab ja geschrieben ich unterstelle niemandem etwas aber wenn dann beim Anbieter noch nur Kinderspielzeug und getragene Wäsche angeboten wird...Guten Morgen.


    Und wenn Du sehr ausdauernd bist kommen die gleichen Bilder und Anbieter mit anderen Namen...herrlich.

    Keines der Geräte läuft quer zu EBAY zumindest hab ich sie noch nicht gefunden.

    Die Namen der Verkäufer sind auch lustig...alle irgendwie berühmt.


    MfG Stephan

    Das Schilderwerk wo ich meine Verkehrszeichen kaufe hat eine Maschine mit einem Messer und schneidet Kartonage nach Bedarf.

    Da kommen fast fertig zu faltende Verpackungen raus die einfach umreift werden.

    Ich fand die Software geil wo eingetippert wird was da geschnitten werden soll....je nach Vorlage kommt da ein komplett neue Verpackung raus.


    Ja, ist wohl nicht billig aber von der Rolle die wiederum mit einem kleinen Stapler eingelegt wird.

    Da sind Sie wieder...die Geister die ich rief : )


    https://www.ebay-kleinanzeigen…hine-/1713884449-225-9437


    https://www.ebay-kleinanzeigen…avur-/1713881684-225-5631


    Gleicher Text, gleiche Beschreibung, niedriger Preis und beide das gleiche Anmelde-Datum.

    Ich mag mich ja täuschen aber ganz blind bin ich auch nicht oder zumindest behaupte ich dies von mir.


    Das geht den ganzen Tag so und momentan auch wieder mit anderen Maschinen also aufpassen und lasst da keine Telefonnummer.

    Ich habe mir Bratwürste tiefgefroren bestellt aus irgendwo die zwei Tage unterwegs waren.

    Angekommen und ausgepackt hab ich Bauklötze gestaunt...das war Stroh gebunden in Rechtecke (Natur Pur) und hat gekühlt bzw. die Temperatur gehalten.

    Ich hab geschaut was bzw. wer das macht und die Firma stellt auf Maß Verpackunsmaterial aus Stroh her...


    Kannte ich nicht und find ich gut.


    MfG Stephan

    Falls es Dir etwas bringt...es ist keine Garantie!

    Im Auktionshaus Dechow sind ab und zu Firmenauflösungen im Bereich Metalverarbeitung.

    Auch dort standen wenn ich mich recht erinnere zwei Laser...


    Da kauft man halt mit zzgl. MwSt und Aufschlag von ich glaube 17 %


    Da musst Du halt räunern und immer wieder gucken oder abwarten was Cameo da schreibt.

    Ich wünsche viel Erfolg bei Deiner Suche.


    MfG Stephan


    PS: der letzte Faserlaser ist bei Dechow für knappe 6.000 € verkauft worden was ein Spottpreis gewesen ist : )

    Wenn Du den Treiber richtig installiert hast mach mal folgendes:


    Kein Strom auf den Controller da dieser über USB mit 3,3 Volt versorgt wird...was reicht.

    Am Controller selber sollte jetzt eine Diode laufen....GRBL-Modus.


    Jetzt LightBurn starten...im übrigen immer erst den Controller starten und erst dann LightBurn.


    Jetzt richtest Du per Hand den Controller ein....nur einrichten für Connect.

    GRBL 1.1 wählen und fertig....

    Funktioniert nicht?


    Du gehst auf arduino.cc und lädst die Software runter wobei Du gefragt wirst mit allen Treibern?

    JA, mit allen Treibern.

    Rechner neu starten und den gleichen Vorgang starten.

    Wenn der USB-Port nicht erkannt wird nimm den nächsten, übernächsten.....

    Funktioniert immer noch nicht?


    Die Software X-Loader installieren (ausführbare EXE)

    Dort wählst Du den AtMega oder Clon und den Port nur um zu gucken ob er den kleinen Drecksack findet.


    Immer noch nicht?

    Du gehst auf http://www.openbuilds.com und dort auf Software und lädst den OpenbuildControll runter.

    Der zeigt Dir wenn der ArduinoClon erkannt wird sogar an was es ist.... : )


    Immer noch nicht?

    Du hast ein Problem!


    Wenn Dir jemand sagt es liegt am USB-Kabel kann das zwar sein aber für mich eher ganz ganz selten.

    Glaub mir, ich hab eine ganze Kiste von diesen Kabeln und keines was nicht funktioniert.

    Viel mehr sind es die Controller oder der PC der so dullig ist mit seinen 3,3 Volt...da streikt der Controller.


    MfG Stephan


    Nachtrag:

    Die Bautrate kannst versuchen mit 11520 Baut oder wie im Bild runter...auf keinen Fall mehr.

    Dateien

    Moin, die letzten beiden unter anderem nach Synrad (sollte noch eine 30 Watt) aus Polen online sein die irgendwo an der Ostküste angeboten wird.

    Die wechseln, kommen und gehen...momentan ganze Geräte mit immer ein und dem selben Text aber unterschiedliche Anbieter.

    Und immer gerade bei EBAY Kleinanzeigen neu angemeldet.


    Gab es auch eine Zeit lang mit Plasmaschneidanlagen....die SMS bei Kontaktaufnahme kommt dann aus England.


    Aber eventuell mal bei Cameo, Sabko oder AllPlast angefragt?


    Ich kann Dir da nicht helfen und wollte nur den Hinweis geben da die Dinger nicht wie üblich quer auch auf EBAY selbst angeboten werden.



    MfG Stephan

    Solltest Du bei EBAY Kleinanzeigen suchen stehen dort momentan diverse Angebote zu Verfügung.

    Vorsicht, der Anbieter stellt hier unter verschiedenen Namen solche Quellen online.

    Neues Mitglied und in den Angeboten meist nur Kinderspielzeug sowie Wäsche und getragene Schuhe : )

    Nach Kontaktaufnahme nichts weiter ausser einer SMS aus dem Ausland...ein Schelm wer böses denkt.


    Es werden momentan vermehrt Maschinen angeboten und wenn man sich meldet man einen ein Link....upps, jaja!


    Hast Du Synrad mal angefragt respektive Universal (Vertretung)?

    Meines Wissens sollte es hier keine Probleme geben nur genannte Vertriebswege sind oft nicht die richtigen.

    Ja, es ist nicht billig aber machbar.


    MfG Stephan


    PS: die angebotenen Teile stammen meist aus Polen und lassen sich nicht verfolgen bzw. laufen ins Nirvana