Beiträge von wortmann30

    Denk dran, dass auch soviel Luft ins Gehözse rein muss wie due Absaugung abziehen soll.

    Also bei angenommenen 300m^3/h Absaugleistung ( eher sehr wenig) müssen die 300m^3 auch in den Raum und in den Laser nachströmen können.


    Ein Raum mit dichter Tür und geschlissenen Fenstern verhindert wirksam jede Absaugung.🧐

    Ja das ist richtig, aber durch die Zuluft und dann noch das gekippte Fenster wird es nicht gar so kalt im Raum ;)

    Ich habe mir noch Gedanken gemacht was die Ab- und Zuluft an geht.


    Die Absaugung ist ja hinten und die Zuluft sollte Idealerweise von Vorne kommen und das am besten über dem Tisch so das der Rauch auch gleich die richtige Richtung bekommt. da ist ,mir sowas in den Sinn gekommen, ein HT Rohr mit Schlitzen lässt sich dann auch in die Entsprechende Richtung drehen.


    Was meint ihr kann das Funktionieren?


    Denn ich möchte nicht im Winter die ganze warme Luft aus dem Keller saugen und im Sommer nicht die ganze Warme Luft in den Keller bringen. Zur Info der Keller ist voll ausgebauter Wohnraum also durch Fußbodenheizung beheizt.


    das Rote Rohr das Transparent ist.

    Unbenannt.JPG

    Nun was anderes,

    ich habe mit dem Einstelltool (Laserpointer) den Strahlweg von Rückweg von der Linse zur Röhre eingestellt und jetzt wenn ich die einzelnen Wege schieße muss ich sagen die Treffer sind sehr konsistent, ich glaube da mach ich gar nichts mehr dran.


    1. Spiegel

    9297B746-7D1A-49C3-93EA-2EFE11D1AC07.jpeg

    2. Spiegel

    77328148-1A8E-4460-8008-03CDDFDE31DB.jpeg

    3. Spiegel

    7AF21069-52FA-4394-A0DC-F876D5DEA44A.jpeg

    Jehweils auf Min und Max Position.


    Oder was meint ihr?

    Das soll mal einer verstehen...


    Ich habe jetzt den Bauch nach oben gemacht.


    Und ich habe den Durchfluss gemessen, mit dem Check Valve bin ich bei 2,55l/min und lasse ich das Check Valve weg komme ich auf 4l/min.


    Also wird es wohl draußen bleiben müssen. Außerdem ist mir aufgefallen das der differenzdruck der gebraucht wird um es zu öffnen so gering ist, dass die Röhre trotz Check Valve leer läuft, langsamer aber sie läuft auch leer...

    Alles klar, aber gemessen von Unten auf die Flache Seite der Linse oder von Oben auf der Konvexe Seite?


    Von oben wäre ich bei ca. 9,5mm unterhalb des Austritts, wenn ich von unten Messe wäre es um Linsendicke mehr..

    Oder soll ich die rechnerische Mitte nehmen.


    Ich weiss das ist unter umständen Spitzfindig....

    Wie gehört denn das zusammen? Fotografier das mal von der Seite.

    Von oben nach unten das Rohr das in den Laserkopf geschoben wird dann die Kontermutter für die Linse dann das Zwischenstück und am Schluss die Haube in der die Luft eingeblasen wird.


    ... je nach Fokusabstand der Linse kann die in dem langen Tubus im unteren oder im oberen Gewindebereich mit dem dünnen Ring geklemmt werden ... oder in dem kurzen Zwischenstück ... oder das als zusätzlichen Abstand einsetzen, damit der Fokus nicht zuweit weg vom Düsen-Austritt ist ... optimal dürften so 2-6mm unter dem Düsenloch sein, damit die Luft noch gut "drückt" ...


    Viktor

    Also wenn ich ein misch Teil mit einem Fokus von 2,5 ", also das ist der Abstand zwischen linde und dem zu Lasernden Teil?

    Also 2,5*25,4= 63,5mm somit von unten in das Rohr und das Zwischenstück rein?


    Woran merkt ihr das ihr den richtigen Fokus habt?

    Also die L hab ich noch nicht gemessen aber den Angaben der Durchflussmenge traue ich eh nicht.

    Auf einet Seite steht was von 2,75ml pro Impuls, ich aber jetzt raus gefunden bei 60 flattert es ab und an und bei 70 ist es stabil.


    Das würde bedeuten 1000/60=16,667 Pulse pro Sekunde also 2,75 l / min.


    Aber noch was anderes, ich habe jetzt alles soweit das ich die Linse einsetzen kann, die kommt ja mit dem Bauch noch oben rein.

    Es diese Linse:

    E1764FE2-5DDF-45F8-B921-C0BD0A89E507.jpeg

    Und das Rohr sieht so aus:

    026EB6F5-3915-47CA-9E4D-E43E2B5E441F.jpeg

    Wo gehört das nun rein Ich vermute am Pfeil auf der unteren seit oder?


    Und wie stellt man den Fokus ein? Wie weit muss ich da weg fahren?

    Ich habe das einfach mal so eingestellt, damit er Sicher umschaltet, Ich werde mal Stückchenweise runter gehen und sehen wo hier der Punkt liegt ab dem er nicht mehr schaltet.


    Ich weiß jetzt auch warum das erst funktioniert hat und dann nicht mehr, ich habe das Check Valve eingebaut...

    Also

    1. wenn das so viel Fluss raubt werde ich es wohl ausbauen müssen und was anderes suchen oder zur Not jedes mal die Röhre neu füllen. (Glücklicher weise geht das Flott da die Röhre wirklich waagrecht liegt und die Luft schnell raus ist)

    2. oder es liegt an der Einbaulage des Check Valves das es nicht mehr zugeht momentan hängt es in Flussrichtung nach unten, also die Schwerkraft hindert es eigentlich noch daran zu schließen, das wäre einfach behoben.

    3. Variante ich wechsele die Pumpe Im Chiller.


    Wo wir gerade beim Chiller angekommen sind... Ich habe ihn geöffnet, also die Erdungen sind erstellt.

    Aber ein paar Verbindungen sind nach Werner`s Methode "dann tüdelst du das da so rum dann jet dad" verbunden das werde ich ändern.

    Aber jetzt kommt die Frechheit, ich habe doch eine Chiller OK und eine Chiller nicht OK LED eingebaut und mich immer gewundert warum die NiO LED nicht angeht... In der Anleitung ist er mit einem Wechsler beschrieben aber der Pol am Stecker ist gar nicht angeschlossen... Das finde ich frech!

    Das werde ich auch noch ändern...

    Unbenannt.JPG

    A33487FD-37A1-4A0D-8DCC-AB82FC137D6A.jpeg

    Ich bin immer noch am rum Popeln mit dem Sketch und bin dringend auf Hilfe angewiesen...


    ich bekomme das nicht ans laufen.


    Der Letzte Sketch sieht so aus:

    Was ich festgestellt habe ist das wenn ich den Flow Sensor der an D2 hängt abklemme springt der Ausgang D3 von 0 auf 5V und der D4 von 5V auf 0V, spiele ich aber dann mit dem Eingang D2 mit dem Kontakt der normalerweise an D2 hängt am Eingang D2 rum dann schaltet er wieder D3 und hin und Wieder her...

    Eigentlich sollte es an D2 Pulsen und in dem Moment D3 5V und D4 0V werden und wenn D2 nicht mehr pulst D3 auf 0V gehen und D4 auf 5V.

    Ich werd Wahnsinnig...:recht::recht::recht:


    Gestern Abend hatte ich alles angeschlossen und es hat Funktioniert und heute will es ums verrecken nicht...


    Es geht um das Sketch der mir mit das Flow Signal auswertet:



    Auf D2 ist der Flow Sensor am Nano angeschlossen auf D3 gibt er raus wenn alles ok ist die 5V High und auf D4 wenn alles ok ist ein Low 0V.


    Der D2 Pulsiert schön das hab ich mir auf dem Osci angesehen und auch verglichen mit einem nicht eingebaute Flow Sensor der gibt das Gleiche Signal.


    Aber der Nano schaltet nicht um also gibt er mir das Lasernetzteil nicht frei. Klar kann ich das Brücken, will ich aber nicht!!!


    An D3 steht 0V an D4 Stehen 5V unverändert, egal ob der Flow da ist oder nicht.

    Ich habe alle Werte direkt an den Nano gemessen, näher ran geht es nicht mehr, also direkt auf der Platine.


    Ich habe auch die Nanos mal getauscht um auszuschließen ob der Ein- Ausgang kaputt ist...


    Gestern hat das funktioniert....... An der Verkabelung wurde nichts gemacht...


    Teufel Teufel bin ich sauer.