K40-CO2 Laser Problem mit Einstellungen

  • Hallo Zusammen

    Also ich wĂ€re dann der NEUE 😊.

    Ich komme aus dem schönen Land Tirol und man nennt mich Thomas.

    Bin auch ein absoluter Neuling was das Thema Laser angeht.

    Habe mich nun dazu durchgerungen einen Laser anzuschaffen fĂŒr sĂ€mtliche Holzbasteleien meine Frau und Kindern.

    (nicht falsch verstehen
.die Kinder und Frau mache mit dem Laser nichts 
 das mache alles ich
sie haben nur soooo viele Ideen:funny-:)

    Nach einigen youtube Videos habe ich mich fĂŒr den K40 CO2 China Laser entschieden. (40Watt)

    Diesen habe ich dann zerlegt und diverse Dinge neu eingestellt/nachgerĂŒstet.

    Höhenverstellbarer Tisch / Absaugung / FĂŒhrungen neu eingestellt, waren komplett schief / mA-Meter / GeblĂ€se mit DĂŒse
.

    Nun habe ich auch schon einiges gelasert und das ganze sieht auch nicht soo schlecht aus.

    Jedoch bringt mich das Ding noch zum verrĂŒckt werden wegen den Einstellungen, denn was gestern ging, geht heute nicht :unfassbar:

    Hoffentlich könnt Ihr mir dabei viell. etwas weiterhelfen.

    Verwendet wird Inkscape und K40 Whisperer

    Als Beispiel fĂŒr das Problem.

    Sperrholz Pappel 4mm (3lagig)


    Einstellungen Tag1:

    40% Leistung (18mA)

    Schnittgeschwindigkeit: 3mm/s

    Funktioniert (zumindest gehen die Teile raus)


    Einstellungen Tag 2:

    40% Leistung (18mA)

    Schnittgeschwindigkeit: 3mm/s

    Geht nichts raus 
 Laser schneidet kaum durch.

    Einstellung geÀndert auf

    25% Leistung (12mA)

    Schnittgeschwindigkeit: 5mm/s

    Schaut Gute aus


    Am dritten Tag funktionieren dann die Einstellungen vom Tag 1 wieder besser wie die vom Tag 2.

    Mir kommt auch die Einstellung generell etwas niedrig vor mit den 3 bis 5mm/s (sollte das bei 4mm nicht schneller gehen?), aber sobald ich da schneller werde

    Schneidet er ĂŒberhaupt nicht mehr durch. Mit der Leistung sollte ich laut diverser Videos bei dem Laser eigentlich

    nicht höher gehen als 15bis17mA.

    Woran kann das liegen, bzw. was mache ich Falsch?

    Der Abstand vom Laser (Linse) zum Material ist immer der gleiche. Habe ich mir rausgemessen und eine Abstandleere gemacht.


    Hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.

    Vielen Dank schon einmal im Voraus fĂŒr Eure RĂŒckmeldungen und Hilfestellung.


    SG

    Thomas

  • Die Spiegel sind sicher gut eingestellt? Oder Ă€ndert sich das ganze mit der Position im Verfahrbereich?

    Nutzt du fĂŒr Laser geeignetes Sperrholz? WĂ€r so auf Anhieb die wahrscheinlichste Theorie...

  • Hi.

    Also die Spiegel passen meiner Meinung nach recht gut. Treffen auf verschiedensten Positionen immer auf den gleichen Punkt (ziemlich mittig der Spiegel).

    Das mit dem Holz wusste ich jetzt nicht, dass es da ein eigenes zum Lasern gibt. Dachte ich fahre da zum HĂ€ndler in der NĂ€he und kauf mir einfach welches.

    Aktuell gekauftes Pappel Holz: Sperrplatte Pappel AB/BB 3-fach EN314-2/KL1 Premium

    https://www.frischeis.at/shop/
m~p41808?category=3039942

    Ob das allerding geeignet ist ?

  • ziemlich mittig der Spiegel

    mach doch ein Paar Bilder mit Krepp und wenig Leistung von den Spiegeltreffern 1- 3, von 2 und 3 Vorne und hinten, ich schneid Pappel 3,8 mm vom Bauhaus mit 30% und 10 mm / sec, allerdings sind da immer Äste und sowas drin.

    Linse immer reinigen wenn du keine Luft am Kopf hast!

    GrĂŒĂŸe Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

  • Also der Link oben vom Holz war jetzt nicht ganz richtig...verlinkt ist das 3mm...ich habe aber das mit 4mm.

    Ich habe einen LĂŒfter direkt neben der Linse...Spiegel und Linse habe ich vor 4 Tagen mit Aceton gereinigt.

    Anbei nun ein paar Fotos von den Spiegeln mit Krepp und Laserpunkte. Hoffe die QualitÀt der Foto passt so.

    Deine 30% sind wievil mA?

    Pos1

    Position1.jpg

    Punkt zu 1

    Punkt-Pos1.jpg

    Pos.2

    Position2.jpg

    Punkt zu 2

    Punkt-Pos2_autoscaled.jpg

    Pos.3

    Position3.jpg

    Punkt zu 3

    Punkt-Pos3_autoscaled.jpg

    Pos. 4

    Position4.jpg

    Punkt zu 4

    Punkt-Pos4.jpg

    Laser am Spiegel

    Spiegel am Laser.jpg

  • OK,

    jetzt musst du erst mal den ersten Spiegel an der Röhre mittig treffen, dazu musst du die Röhre (ich hab viele Papiersteifen verwendet) hinten unterlegen und den Spiegel etwas Seitlich verschieben.

    Dann gehts weiter, es gibt viele Anleitungen hier im F

    GrĂŒĂŸe Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

  • Hmm, Ok das kann ich schon machen, aber warum ist es wichtig dass der Strahl exakt mittig im Spiegel ist?

    Der Spiegel wird wohl ĂŒber seine ganze FlĂ€che ĂŒberall gleich weiterspiegeln?

    Dachte es kommt nur auf den letzten Spiegel darauf an, dass man da mittig reintrifft, da dieser dann auf die Linse geht?

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Kenn mich da ja nicht wirklich aus!

  • aber warum ist es wichtig dass der Strahl exakt mittig im Spiegel ist?

    Ist es im Grunde auch nicht. Du hast Recht damit das der Spiegel an jeder Stelle gleich gut reflektiert. Das mit der "Mitte" ist eigentlich unerheblich, wird aber immer noch geglaubt. Vielleicht war das frĂŒher so als die Spiegel noch mit der Hand und Kalkschlemme geschliffen wurden ;-) Da die Spiegel heute aber maschinell geschliffen werden und damit Planeben sind, ist es egal wo du den triffst.

    Wichtig ist es das der Strahl nirgends den Rand vom Spieglhalter streift. Das wÀr dann ein Problem weil dann ein Teil gestreut und/oder verlorengeht und den Spiegelhalter erwÀrmt.

    Besonders unerheblich ist die Mitte am Kopftubus. Fast immer in die Eintreffmitte nicht identisch mit der "geometrischen" Tubus/Linsenmitte, weil der Spiegel fast nie in der "geometrischen" Mitte vom Kopftubus liegt. Am Kopf sollte der Strahl mittig und senkrecht aus dem Tubus rauskommen. Wo er reinkommt ist weitgehend egal (sofern er nirgends aneckt). Er muss ja am Ende die Linse in der Mitte treffen, denn die ist viel wichtiger als die Stelle wo er reintrifft!

    Du musst also erstmal alle Spiegel Achsparalell ausrichten. Sieht auch schon gut aus, aber die Treffer haben noch etwas Luft zur Verbesserung. Im Idealfall triffst du an jeder Schlittenposition durch den ersten Treffer...

    Wenn die ersten beiden Spiegel bestmöglich Achsparalell eingestellt sind geht es zum Kopf. Da musst du versuchen den Kopf so "hinzubekommen" das der Strahl unten mittig und senkrecht aus dem Tubus rauskommt. Ist beim K40 ein bisschen fummelei, aber mit Papier unterlegen und schief festschrauben machbar. Dann wist du sehen das du oben nicht mehr in die Mitte triffst. Der Kopf ist halt kein PrÀzisionsprodukt.


    Dein Sperrholz ist brauchbar verleimt (nicht wasserfest), aber enthĂ€lt in der Klasse BB Leimstellen und Äste. Äste lassen sich oft schlecht schneiden. Wenn du aber insgesamt gut durchkommst passt das noch


    Die "30% von was" Frage muss Armin beantworten, wenn er ein mA-Meter eingebau hat. Du hast recht das man mit der Angabe allein nichts anfangen kann. Ich schneide mit meinem K40 3mm (Laser)Pappel Sperrholz mit 8mA und 13mm/sec. Keine Ahnung ob das gut oder schlecht ist, aber es geht auf jeden Fall so. Schneide ich aber eh nie. Habs nur mal getestet...

  • Also erstmal vielen DANK an Euch beide dass Ihr mich mit euren Erfahrungen und Wissen unterstĂŒtzt! :daumen:

    Ich werde jetzt einfach mal beides in Angriff nehmen.

    Als erstes mal den Spiegel 1 so hinzustellen dass ich diesen ziemlich Zentral treffe. (kann ja nicht schaden;))

    Dann den Spiegel 2 entlang der ganzen Achse durch das gleiche Loch.

    Beim dritten Spiegel ist es also dann wichtiger dass der Strahl am Tubus unten mittig rauskommt und nicht oben mittig rein. OK

    Beim einstellen des Tubus wo die Linse eingebaut ist, sollte ich da die Linse vorher ausbauen und dann einfach auch das Krepp Papier aufkleben?


    Aber wie kann ich jetzt feststellen ob der Strahl im rechten Winkel zum Medium/Holzplatte rauskommt:?:

    Hmm mĂŒsste eigentlich mit dem verstellen vom Tisch gehen oder? einmal bei kleinem Abstand und dann einmal bei großem Abstand einen Punkt schießen.

    Wenn diese beiden ĂŒbereintreffen dann stimmt der Winkel ... wenn nicht dann am Kopf schrauben? sehe ich das richig:lupe:

    ZumThema der Brille ... danke fĂŒr den Tipp ... aber diese habe ich schon vor dem Laser bestellt ... die Gesundheit geht vor! :daumen:


    Noch ne andere Frage...

    Was verwendet denn Ihr zur KĂŒhlung des Systems?

    (habe momentan noch einen KĂŒbel mit kaltem dest.Wasser und KĂŒhlakkus aus dem Gefrierschrank + die kleine Pumpe welche dabei war)

    WÀre da viell. sowas zu empfehlen? Ich möchte da allerding jetzt nicht zu viel Geld ausgeben. Solche Chiller gibts ja auch um 1000e Euros.https://vevor.de/products/cw-3000-industrielle-wasserkuhler-chiller-laserrohre-graveur-de-220v-9l?gclid=CjwKCAjwpKCDBhBPEiwAFgBzjzN0-KOX6HDr_gFU4QHVucExc41VY32YLp9QDH06eYUzKCzE5WgBfxoCEWcQAvD_BwE


    DANKE

  • Du hast Recht damit das der Spiegel an jeder Stelle gleich gut reflektiert. Das mit der "Mitte" ist eigentlich unerheblich, wird aber immer noch geglaubt.

    du hast natĂŒrlich recht, jedoch wenn ich sauber arbeiten will, stell ich sie trotzdem so ein das der Punkt in die Mitte ist, bei einem oben rechts, beim anderen unten links, da kannste beim nachstellen schon mal durcheinander kommen :/

    GrĂŒĂŸe Armin


    K40, 80W Chinalaser TLC-410, ORTUR Laser Master 2, 15W

  • Nach schimpfen, schlagen, treten, und sonstiges anbei nun der mĂ€ĂŸige Erfolg.

    Als erstes mal zur Positionsbestimmung.

    Positionen.JPG

    Der Spiegel direkt am Laser:

    am Laser.jpg

    Pos1

    Pos-1.jpg

    Pos2

    Pos-2.jpg

    Pos3

    Pos-3.jpg

    Pos4

    Pos-4.jpg

    Pos5

    Pos-5.jpg

    Also bis jetzt hÀtte ich gesagt dass das ganze ganz Gut ausschaut oder?

    Aber bei der 6 komme ich nicht weiter

    Pos6

    Pos-6.jpg

    Pos6 nah

    pos-6-nah.JPG


    Was soll/kann ich jetzt mit dem Spiegel noch machen dass die 6 auch passt?

    Versteh das ganze jetzt nicht ganz da 3,4 und 5 passen.

    Warum weicht die 6 nach rechts ab?

    (Wenn ich den Laserkopf in etwa der Mitte vom gesamten Bereich stelle, dann trifft er auch bei 3-5 rein)

    Und wie gehts jetzt weiter mit der Einstellung des rechten Winkels nach unten?


    DANKE

  • Wenn jetzt die Spiegel passen, aber du zu tief bist fĂŒr deinen Laserkopf, was ist dann zu tief ?


    Genau, die Röhre. Entweder kippst du die vorne an oder hebst die am besten gleichmÀssig an auf beiden Röhrenhaltern.


    Zum probieren kannst du gefalltetes Papier nehmen oder sowas zum anheben innerhalb der beiden Röhrenhalter.



    Danach wieder die Spiegeleinstellungen prĂŒfen.

    Gruß

    Michael


    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

    Johann Wolfgang von Goethe

  • :heul:schwitzen

    Also alles wieder von vorne....

    Wenn ich jetzt die Röhre höher lege dann bin ich ja wieder bei jedem Spiegel zu hoch und nicht mehr in der Mitte.

    hmmm, obs da nicht einfacher wÀre den Kopf tiefer zu legen :/ (mal schaun ob das geht...Kinder hinlegen und ab in die Werkstatt)


    Aber wie erklÀrt sich das mit der Pos. 6 dass diese zu weit rechts ist obwohl 3,4,5 treffen :/

  • PrĂŒf mal, ob deine Mechanik wirklich rechtwinklig ist und manchmal hilft auch ein leichtes versetzen von Spiegel Nummer zwei.


    Immer den Spruch im Hinterkopf haben -> Einfallswinkel = Ausfallswinkel.




    Einen K40 sauber einstellen war noch nie etwas von 5 Minuten :)

    Gruß

    Michael


    Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

    Johann Wolfgang von Goethe