Aufkleber herstellen?

  • Hier ein Handyfoto vom Problem.. der Kleber wird nicht sauber geschnitten. Selbst wenn ich leicht in das Trägerpapier rein schneide, passiert das noch. Ich habs auch schon sehr langsam probiert, bisher scheints aber eher Glück zu sein, wenn mal ein paar Sticker beim Entgittern von alleine auf dem Papier bleiben.

    Wenn ich mir so das BIld ansehen:

    ...sehr ich keinen Abdruck des Messers im Liner, also dem Träger, wo die Folie aufliegt. (Oder täuscht das optisch?)


    -> Mehr Messerdruck oder/und Messer etwas weiter rausdrehen.

    Das Messer soll und kann Spuren im Liner ziehen. Ist auch wichtig, weil -bedingt durch den strukturellen Aufbau- die Reflexfolien Dickenschwankungen unterliegen. Du musst sicherstellen, dass auch die dickste Stelle sicher durchgeschnitten ist.

    Beim Stanzen wäre es auch nicht anders, dort stanzt man den Liner auch etwas mit an, immer!
    Ideal ist es, wenn der Liner nur eine Spur vom Messer abbekommt.

    Wenn sich beim Entgittern die oberste Linerschicht, die Silikon- oder PET-Schicht- von darunterliegenden Papier mit ablöst, dann bist du zu tief.

    Siest du einen Schnitt im Liner, aber diese Silikon- oder PET-Schicht bleibt am Papier - trotz Einschnitt/Einstanzung- dann ist alles richtig.

  • ...sehr ich keinen Abdruck des Messers im Liner, also dem Träger, wo die Folie aufliegt. (Oder täuscht das optisch?)

    Das hat das Handy nur nicht mit Aufgelöst, ein leichter Abdruck ist im Träger. Wenn ich das Messer auch nur eine achtel Umdrehung weiter raus lasse, reisst man das Trägerpapier mit dem Sticker ab (bzw. es braucht viel Geduld und Vorsicht, um das zu verhindern.. ist keine Option). Und das Entgittern ist/wäre trotzdem nicht leichter, auch wenn dabei das Trägerpapier noch nicht reisst.


    Raum + Folientemperatur war ~20°C, mit Heizung auf 25°C bringt leider keine Verbesserung.

  • Wenn ich das Messer auch nur eine achtel Umdrehung weiter raus lasse, reisst man das Trägerpapier mit dem Sticker ab

    Dann ist der Andruck zu hoch. Ich bin absoluter Fan davon die Schnitttiefe einzig über den Andruck zu regeln, und nicht mit vollem Andruck über die Klingenlänge zu verändern. Das scheint aber bei dir der Fall zu sein :noidea:
    Du darfst den Träger nur ganz leicht anritzen, was ich bei dem Gerät auch machen würde. Im Idealfall siehst du gegen das Licht einen ganz feinen Messerspitzen abdruck bzw. Linie. Dann ist die Spitze gerade so übers Silikonpapier gerutscht. Das wär optimal. Wenn du zu tief ins Trägerpapier geräts trennst du die Papierschichten und hast den beschriebenen Effekt...

  • So mach ichs ja.. aber über den Andruck kann ichs nicht regeln, der führt bei dem Plotter hier einfach zu unterschiedlichen Ergebnissen und ich müsste auch ständig nachjustieren. Über den Messerhalter lässt sich die Schnitttiefe aber schon ziemlich genau einstellen. Nervig ist hier nur der starke Kleber von der VC 110 beim entgittern.